Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Samsung macht beim Galaxy S24 den gleichen Fehler wie beim Galaxy S23

Samsung macht beim Galaxy S24 den gleichen Fehler wie beim Galaxy S23

Das Samsung Galaxy S24 mit 128 GB internem Speicher ist im Nachteil. (© GIGA)

Samsung hat mit den Galaxy-S23-Modellen Smartphones gebaut, die stark vom Qualcomm-Prozessor profitiert haben. Hier und da hat das südkoreanische Unternehmen aber auch gespart. Besonders beim normalen Galaxy S23 müsst ihr aufpassen, welche Ausführung ihr kauft. Genau das gilt auch für das Galaxy S24. Da kommt noch ein weiterer Faktor hinzu, der über die Leistungsfähigkeit entscheidet.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung Galaxy S24 wieder nur mit älterem Speicher

Update vom 23. Januar 2024: Das Gerücht hat sich mit der Vorstellung der neuen Samsung-Handys bestätigt. Das Galaxy S24 mit 128 GB internem Speicher setzt auf den UFS-3.1-Standard. Nur wenn ihr das 256-GB-Modell kauft, dann gibt es den neuesten UFS-4.0-Speicher. Da Samsung Vorbestellern doppelten Speicher schenkt, könnt ihr ohne Aufpreis zur Version mit 256 GB greifen (bei Samsung anschauen). Das Angebot gilt nur bis zum 30. Januar 2024.

Samsung Galaxy S24 (128 GB)
Samsung Galaxy S24 (128 GB)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 13.04.2024 08:26 Uhr

Originalartikel:

Samsung hat das Galaxy S23 mit 128 GB internem Speicher angeboten, der dem älteren UFS-3.1-Standard entspricht. Das Galaxy S23 Plus und S23 Ultra sind mit UFS-4.0-Speicher ausgestattet, der mindestens 256 GB hat und eine viel höhere Lese- und Schreibleistung erreicht. Wählt ihr das normale Galaxy S23 mit 256 GB, ist auch dort der bessere Speicher verbaut. Ihr müsst beim Kauf also aufpassen.

Anzeige

Genau den gleichen Fehler könnte Samsung beim Galaxy S24 wiederholen. Wenn ihr euch das Galaxy S24 mit 128 GB statt 256 GB internem Speicher kauft, dann bekommt ihr wohl wieder nur den älteren Speicher. Denn Samsung sagte damals, dass es UFS-4.0-Speicher mit 128 GB nicht gibt. Ein Foto eines Leakers aus einer Datenbank mit allen Galaxy-S24-Modellen soll das bestätigen:

Dort wird auch enthüllt, dass das Galaxy S24 weiterhin nur mit 8 GB RAM angeboten wird. Während das Galaxy S24 Plus und S24 Ultra jeweils nur noch mit 12 GB RAM zu haben sein werden. Beim Speicher bleibt die Wahl sehr offen. Wenn ihr wirklich viel Speicherplatz braucht, dann müsst ihr zum Ultra-Modell greifen, denn nur dort gibt es 1 TB. Als Farben soll es Schwarz, Grau, Violett und Gelb geben.

Anzeige

Im Video stellen wir euch das Samsung Galaxy S23 vor:

Samsung Galaxy S23 (Plus) im Hands-On
Samsung Galaxy S23 (Plus) im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Samsung soll den Exynos-Prozessor zurückbringen

Während der UFS-3.1-Speicher im Galaxy S23 (Test) mit dem Qualcomm-Prozessor noch eine gute Figur gemacht hat, könnte die Leistungsfähigkeit beim Galaxy S24 durch den Exynos-Prozessor wieder auf der Kippe stehen. Den Chip soll Samsung nämlich nur im Galaxy S24 und S24 Plus verbauen, während ein Snapdragon 8 Gen 3 nur im Galaxy S24 Ultra zum Einsatz kommen dürfte. Wollt ihr das Beste vom Besten, dann müsst ihr zum Ultra greifen. Das dürfte auch Samsungs Gedanke dahinter sein, denn das Galaxy S23 Ultra hat sich auch am besten verkauft. Im Januar 2024 werden wir erfahren, ob das alles zutrifft. Dann sollen die neuen Galaxy-S24-Smartphones vorgestellt werden.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige