Der neue Samsung Odyssey Neo G9 dürfte bei PC-Spielern für funkelnde Augen sorgen – denn der Bildschirm ist auf dem Papier mit wirklich allen Wassern gewaschen.

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung Odyssey Neo G9: Monster-Monitor PC-Spieler

Wer schon öfters mit dem Gedanken gespielt hat, sich einen Gaming-Monitor zuzulegen, der ist bestimmt über kurz oder lang auch auf einige interessante Modelle von Samsung gestoßen. Das Unternehmen bietet Gaming-Bildschirme in allerlei Größen und Preisklassen an. Das Herzstück bildet dabei die G9-Reihe, die nun Nachwuchs in Form des Samsung Odyssey Neo G9 bekommen hat.

Beim neuen Gaming-Koloss handelt es sich um ein 49 Zoll großen Curved-Bildschirm mit 32:9-Seitenverhältnis, der eine Auflösung von 5.120 x 1.440 Pixel und eine Bildwiederholfrequenz von stolzen 240 Hz bietet. Schon das mag auf den ersten Blick beinahe überwältigend wirken, doch das ist erst der Anfang.

Dank Mini-LED-Technik erreicht der Monitor im HDR-Modus Spitzenhelligkeitswerte von unglaublichen 2.000 cd/m², zudem bietet der Bildschirm ein VA-Panel mit gutem Kontrastverhältnis und schneller Reaktionszeit von 1 ms, was vor allem Spieler von Ego-Shootern sehr freuen dürfte.

Der neue Samsung Odyssey Neo G9 ist ein echtes Gaming-Flaggschiff (Video: Samsung)

Ebenfalls interessant: Wie auch die Vorgänger unterstützt das Modell Full Array Local Dimming. Dieses Mal gibt es jedoch statt schlappen 10 gleich 2.048 Dimming-Zonen, sodass Helligkeitsunterschiede in Szenen viel feiner und genauer abgebildet werden können – das war damals ein Kritikpunkt in unserem Test. Auch Unterstützung für die VRR-Technologien AMD FreeSync Premium Pro und Nvidia G-Sync ist mit an Bord.

Die technischen Daten des Samsung Odyssey Neo G9 in der Übersicht:

Displaygröße 49 Zoll / 124,5 cm
Auflösung 5.120 x 1.440 Pixel (Bildseitenverhältnis: 32:9)
Helligkeit 420 cd/m² (normal) ; 2.000 cd/m² (HDR)
Kontrast 1.000.000:1 (statisch)
Reaktionszeit 1 ms (Grau zu Grau)
Anschlüsse
  • 2x HDMI 2.1
  • 1x DisplayPort 1.4
  • 2x USB-A 3.0
  • 1x Line-Out
Panel VA (QLED)
Farbtiefe 10bit (nativ, ohne FRC)
Farbraum
  • 125 Prozent (sRGB)
  • 92 Prozent (Adobe RGB)
  • 95 Prozent (DCI-P3)
Ergonomie höhenverstellbar, schwenkbar, neigbar
VESA ja (100x100), Adapter inkludiert
Gewicht 14,5 Kilogramm (mit Standfuß)

Preis & Verfügbarkeit des Samsung Odyssey Neo G9

Der Samsung Odyssey Neo G9 ist seit dem 29. Juli 2021 im offiziellen Samsung-Shop vorbestellbar. Der offizielle Verkauf startet am 09. August 2021. Wer sich den Gaming-Monitor sichern will, muss jedoch verdammt tief in die Tasche greifen. Der UVP liegt bei stolzen 2.199 Euro.

LCD, LED, OLED? Wie sich Monitore unterscheiden, und was euch das bringt, erfahrt ihr in unserem Video:

LCD vs. OLED: Was ist wirklich besser? – TECHfacts

Fakt ist: Für Sparfüchse kommt die Anschaffung des Samsung Odyssey Neo G9 nicht infrage. Doch wie sieht das bei euch aus? Würdet ihr gerne Eigentümer des riesigen Gaming-Bildschirms sein? Oder wüsstet ihr gar nicht, wo ihr für das Monitor-Monster Platz finden sollt? Schreibt es uns in die Kommentare auf Facebook!