Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Schlappe für PS5 und Xbox: Sony und Microsoft haben zu hoch gepokert

Schlappe für PS5 und Xbox: Sony und Microsoft haben zu hoch gepokert

Die PS5 und Xbox Series X|S konnten den Erwartungen von Sony und Microsoft wohl nicht gerecht werden. (© GIGA)

Inzwischen kann sich jeder Gamer nach eine PS5 oder Xbox Series X|S kaufen. Dafür haben Sony und Microsoft Jahre gebraucht. Jetzt haben die Hardware-Hersteller ein neues Problem. Es gibt zu viele Konsolen und zu wenige Kunden.

 
PlayStation 5
Facts 
PlayStation 5

PS5 und Xbox Series X|S: Plötzlich zu viele Konsolen

Die Zeit der Konsolenknappheit ist endgültig vorbei. Eine PlayStation 5 oder Xbox Series X|S gibt es jetzt praktisch an jeder Ecke. Womöglich haben Sony und Microsoft den Upgrade-Wunsch der Gamer allerdings überschätzt: Die Konsolen verkaufen sich plötzlich nicht mehr schnell genug.

Anzeige

In einem Bericht von Businesstoday wird beschrieben, dass sowohl Sony als auch Microsoft viele Konsolen für das Weihnachtsgeschäft produziert und gelagert haben. Die tatsächlichen Verkäufe seien dann allerdings geringer ausgefallen als erwartet.

In der Folge müssen die Unternehmen diese Lagerbestände jetzt erst wieder abbauen. Laut Businesstoday hat Sony seine Zulieferer angewiesen, die Produktion der PlayStation-Konsolen im ersten Quartal des Jahres von einer Million Konsolen im Monat auf 500.000 Konsolen zu reduzieren. Die Xbox Series X|S trifft es sogar noch härter. So würde die Produktion der Konsole im ersten Quartal sogar komplett gestoppt (Quelle: Businesstoday).

Anzeige

Auch PlayStation-Portal kann in unserem Test nicht überzeugen:

Ich bin ENTTÄUSCHT – PlayStation Portal im Test
Ich bin ENTTÄUSCHT – PlayStation Portal im Test Abonniere uns
auf YouTube

Sony und Microsoft haben sich verschätzt

Der Bericht von Businesstoday macht allerdings auch klar, dass es nicht nur die Gaming-Konsolen sind, die schwächeln. So würden auch PC, Notebooks und Unterhaltungselektronik im Allgemeinen unter einer geringeren Nachfrage leiden.

Anzeige

Die verringerte Produktion der PS5 und der Produktionsstopp der Xbox Series X|S ist an sich keine Katastrophe. Die Maßnahmen machen allerdings deutlich, dass sich Sony und Microsoft verzockt haben. Jetzt bleibt abzuwarten, ob die Unternehmen ihre angestrebten Verkaufsziele noch einhalten können. Im Fall von Microsoft steht womöglich sowieso ein großer Wandel an. So gibt es Gerüchte, dass Xbox-Spiele auch auf der PS5 erscheinen sollen.

Anzeige