Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Nintendo Switch: Kein Ende in Sicht – ganz im Gegenteil

Nintendo Switch: Kein Ende in Sicht – ganz im Gegenteil

Auch nach fast sieben Jahren auf dem Markt geht die Switch noch erstaunlich oft über die Ladentheke. (© GIGA)

Nintendos aktueller Geschäftsbericht ist endlich da und enthüllt erneut, wie viele Switch-Konsolen das Unternehmen in den letzten Monaten verkaufen konnte. Obwohl die Zahlen langsam zurückgehen, läuft es für die Handheld-Konsole immer noch besser als gedacht.

 
Nintendo Switch
Facts 
Nintendo Switch

Nintendo erhöht die Verkaufsprognose der Switch

Das läuft doch wie geschmiert! Nintendos aktueller Geschäftsbericht zeigt zwar, dass die Verkaufszahlen der Switch in den ersten drei Quartalen des aktuellen Fiskaljahres im Vergleich zum Vorjahr rund 7,8 Prozent abgenommen haben – das macht unterm Strich aber dennoch 13,74 Millionen verkaufte Handheld-Konsolen. Ein weiterführender Blick enthüllt zudem, dass sich das OLED-Modell besonders gut verkauft. Auf dem zweiten Platz liegt die Standard-Version, das Schlusslicht bietet die noch günstigere Lite-Variante.

Anzeige

Für wen lohnt sich der Kauf der OLED-Switch? Wir verraten es euch im Video:

Nintendo Switch: So schlägt sich die OLED-Version
Nintendo Switch: So schlägt sich die OLED-Version Abonniere uns
auf YouTube

Dass sich die Nintendo Switch in ihrem siebten Jahr auf dem Markt noch so gut verkauft, hat anscheinend selbst Nintendo nicht kommen sehen. Ursprünglich ging das Unternehmen mal davon aus, dass man im kompletten Fiskaljahr rund 15 Millionen Switch-Konsolen verkaufen würde. Doch nun sind die Führungskräfte anscheinend davon überzeugt, dass man diesen Wert im letzten Quartal noch toppen wird. Entsprechend wurde die Verkaufsprognose auf 15,5 Millionen verkaufte Switch-Konsolen erhöht.

Anzeige

Falls ihr Nintendo noch unter die Arme greifen wollt, die Switch ist aktuell stark reduziert zu haben:

Nintendo Switch
Nintendo Switch
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 21.04.2024 21:47 Uhr

Entsprechend wurde auch die Vorhersage für die Software-Verkäufe noch einmal angepasst. Statt 185 Millionen stehen nun 190 Millionen in der Excel-Tabelle.

Anzeige

Nintendo hält weiterhin an Metroid Prime 4 für die Switch fest

Im unteren Abschnitt des Geschäftsberichts listet Nintendo immer noch einmal die Spiele auf, die in nächster Zeit erscheinen sollen. Mario vs. Donkey Kong erscheint etwa am 16. Februar 2024, danach folgt Princess Peach: Showtime am 22. März 2024. Luigi’s Mansion 2 HD ist hingegen für den Sommer geplant und im Verlauf des Jahres soll dann auch noch Paper Mario: The Thousand-Year Door erscheinen.

Als Allerletztes wird dann auch noch Metroid Prime 4 genannt. Auf das Metroidvania warten Switch-Fans seit eines winzigen Teasers, der auf der E3 2017 gezeigt wurde – seitdem hat Nintendo jedoch kein weiteres Wort dazu verloren. Offiziell befindet sich Metroid Prime 4 also weiterhin für die Switch in Entwicklung, einen Release-Termin suchen Fans jedoch auch dieses Mal wieder vergebens.

Anzeige

Vielleicht erscheint Metroid Prime 4 auch schon für die Switch 2. Was Nintendos nächste Konsole auf dem Kasten haben sollte, verrät euch die Redaktion im Video:

Switch-Nachfolger: Das sollte die Switch 2 können!
Switch-Nachfolger: Das sollte die Switch 2 können! Abonniere uns
auf YouTube

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige