Einmal ein Wochenende gemütlich im Bett verbringen und zocken, ohne laufend aufstehen zu müssen, weil etwas fehlt? Das macht die japanische Firma Bauhütte nun mit ihren Möbeln möglich und zeigt, welche Konstellationen es gibt.

 

Videospielkultur

Facts 

Wenn ihr bisher im gemütlichen Gaming-Stuhl oder vom Sofa aus gezockt habt, seid ihr jetzt nicht mehr up to date. Zumindest wenn es nach der japanischen Firma Bauhütte geht. Das Unternehmen konzentriert sich vor allem auf die Bedürfnisse von Spielern weltweit – und hat unter anderem zahlreiche Möbel im Angebot, die ihr Leben etwas angenehmer machen könnten.

Da sind ein paar Spiele dabei, die man gemütlich im Bett zocken kann:

Ein Bett im Kornfeld

Nein, ihr müsst nicht hinaus auf die Felder, allerdings sieht das vorgestellte Gamer-Bett genauso gemütlich aus, wenn nicht noch besser. Eigentlich ist es auch kein Bett an sich, sondern eine Zusammenstellung von verschiedenen Möbeln, die gemeinsam mit einem Bett ein kleines Paradies für Spieler schaffen.

Bestückt mit verschiedenen Kissen, Tischen, Schränken und Regalen bleibt genug Platz, um Getränke, Knabbereien, Spiele, Controller, Monitore und vieles mehr zu verstauen; und es trotzdem gemütlich zu haben. Die meisten Möbel sind zudem höhenverstellbar, also äußerst variabel:

Quelle: Bauhütte

Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung? Könntet ihr euch vorstellen, in diesem Bett einmal ein Wochenende oder gar euren Urlaub zu verbringen? Tippt uns eure Meinung gerne gemütlich in die Kommentare.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).