Es scheint, als komme tatsächlich bald ein neues Silent Hill für die PS5 angeschwommen – und das sogar aus zwei Richtungen.

Eines vorweg: Wir reden noch immer über Gerüchte und Leaks, da auch heute noch nichts offiziell bestätigt wurde. Nichtsdestotrotz gehört unsere Hauptquelle AestheticGamer zu den bekanntesten Branchen-Insidern und Leakern hinsichtlich diverser Spiele, und: Er hat des öfteren Recht. Auf Twitter hat er bereits Anfang des Jahres von zwei Silent Hill-Projekten gesprochen, die von Konami hinter dem Mantel der Verschwiegenheit in Angriff genommen wurden.

Vor einigen Stunden nun dröselte er das Ganze ein wenig über Twitter auf. Ihm und dem Horror-Magazin Rely On Horror zufolge, verdichten sich die Hinweise zu den beiden Silent Hill-Spielen – außerdem gibt es einige neue Informationen, die sie mit uns teilen.

Wie AestheticGamer berichtet, hat sich Konami schon vor zwei Jahren an verschiedene Entwickler wegen der Silent Hill-Projekte gewandt, darunter auch Supermassive Games. Falls euch der Name nichts sagt: Das sind die Entwickler hinter Until Dawn und dem neueren Man of Medan. Wie es aussah, hat Supermassive Games allerdings nicht die Obhut über das Projekt bekommen:

Später nun kam ihm zu Ohren, dass Sony scheinbar zwischen Hideo Kojima, der ehemals bei Konami arbeitete, und Konami vermittelt: Wie einige von euch sicherlich wissen, sind Kojima und Konami nicht im Guten auseinander gegangen, weshalb P.T. auch nie fertiggestellt werden konnte: Momentan gehört die IP P.T. noch immer Konami, und nicht Kojima.

Warum nun sollte Sony zwischen Konami und Kojima vermitteln? AestheticGamer zufolge hat Sony, falls es überhaupt stimmt, das natürlich nicht aus Jux gemacht: Es scheint ein Vertrag zwischen den drei Parteien ausgehandelt worden sein, der vermutlich eine PS4-Exklusivität beinhaltet. Dabei hat Sony die Silent Hill-IP allerdings nicht gekauft, und falls der Konzern an dem Spiel mitarbeitet (oder dem Projekt ein wenig Geld zuschiebt), machen er das nicht als hauptsächlicher Entwickler:

So viel zu einem Vielleicht-Silent-Hills-Nachfolge, der mit einem noch größeren Vielleicht auch von Kojima mit-entwickelt wird.

AestheticGamer sowie Rely On Horror schließlich sprechen noch von einem zweiten Silent Hill-Projekt: Ein Reboot, das unter der Schirmherrschaft von SIE Japan Studio entwickelt wird, und das gemeinsam mit Keiichiro Toyama, dem ehemaligen Autor und Director des originalen Silent HillMasahiro Ito – Creative Designer der ersten vier Spiele – und schließlich Akira Yamaoka, der die Soundtracks mehrere Silent Hill-Spiele komponiert hat.

AestheticGamer selbst ist von dem Silent Hill-Reboot nahezu 100 Prozent überzeugt, während er bezüglich des Projekts zwischen Konami, Kojima und Sony nur mehrere Hinweise gesammelt hat. Es sei jedoch recht sicher, dass es sich hierbei tatsächlich um zwei unterschiedliche Spiele handelt. All das zusammen würde außerdem gut zu zwei anderen Fakten passen, die wir über die letzten Monate hinweg zu Silent Hill-Projekten gesammelt haben:

Was nehmen wir also daraus mit? Es ist ab diesem Punkt recht wahrscheinlich, dass die Gerüchte zumindest in ihrem Kern stimmen. Inwieweit beide Projekt aber tatsächlich umgesetzt werden, steht auf einem anderen Blatt.

Ursprüngliche Nachricht vom 27. Januar, 13:31 Uhr

Silent Hill: Arbeitet Konami bereits an zwei neuen Spielen?

Es wäre doch zu schön: Laut dem Twitter-Nutzer und Branchen-Insider AestheticGamer aka DuskGolem wandte sich Konami jüngst an Entwickler, um zwei neue Silent Hill-Spiele in Auftrag zu geben. Ganz aus der Luft gegriffen ist das nicht, denn erst im Sommer 2019 sicherte sich Konami die Trademark „Silent Hill“. Diese wäre Ende letzten Jahres eigentlich ausgelaufen, doch das Unternehmen wollte das offensichtlich verhindern. Zudem ist AestheticGamer nicht der Einzige, der etwas in dieser Richtung gehört hat.

Auch Spiele, die zu schwer sind, zählen als Horror.

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
Diese 29 Spiele sind so schwer, dass sie euch verzweifeln lassen!

Silent Hill: Ein Horror-Projekt spannt Fans auf die Folter

Nicht nur AestheticGamer ist der Meinung, dass da gerade etwas in Arbeit ist, auch die Seite Rely on Horror berichtet, ihr Quelle würde bestätigen, dass ein Silent Hill-Projekt in Arbeit ist. Zudem wird berichtet, dass Silent Hill 2 Art-Direktor Masahiro Ito eine entscheidende Rolle in einem Horror-Projekt spielt, von dem er hofft, dass „es nicht gecancelt wird“. Eines der beiden Spiele solle dabei ein Quasi-Reboot des ersten Teils sein, während das andere ein episodisches Horror-Adventure im Stil von Until Dawn werde.

Ob sich Konami und Kojima nach den letzten Jahren wirklich noch einmal aufraffen, gemeinsame Sache zu machen, ist unklar. Sicher ist aber, dass Kojima derzeit an einem größeren Spiel arbeitet und sich mit Horrorfilmen in Stimmung gebracht hat, wie er es auch schon für P.T. getan hat. Alle Fakten sind Teil eines großen Puzzles, das am Ende entweder vollständig zusammengesetzt werden kann, oder komplett auseinander fällt. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.