Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Solaranlage bestellt und nichts bekommen: Polizei geht gegen Fake-Shops vor

Solaranlage bestellt und nichts bekommen: Polizei geht gegen Fake-Shops vor

Abzocker nutzen den Solar-Hype mit Fake-Shops. Jetzt hat die Polizei eingegriffen. (© IMAGO / Robert Poorten)
Anzeige

Solaranlagen und Balkonkraftwerke liegen voll im Trend und sind aktuell sehr beliebt. Das ruft Betrüger auf den Plan, die mit Fake-Shops das Geld kassieren aber die Ware nicht liefern. Die Polizei hat jetzt sechs dieser Fake-Shops geschlossen. Die Gefahr bleibt aber weiterhin sehr hoch.

Polizei schließt Fake-Solar-Shops

Das Interesse an Solaranlagen und Balkonkraftwerken ist gigantisch. Immer mehr Menschen möchten erneuerbare Energien nutzen und so Energiekosten sparen. Doch Solaranlagen sind nicht günstig. Sie können schnell über 10.000 Euro kosten. Wenn man bei der Anschaffung also etwas Geld sparen kann, nimmt man das gern mit. Genau das dachten sich auch Betrüger, die Fake-Shops aufgesetzt und das Geld kassiert, aber keine Ware geliefert haben.

Anzeige

Die Cybercrime-Spezialisten der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach und der Zentralstelle Cybercrime Bayern haben das Treiben seit Juli 2022 beobachtet und sind jetzt eingeschritten (Quelle: Justiz Bayern).

Folgende Fake-Shops wurden geschlossen:

  • prestige-solar.de
  • solar-boorberg.de
  • huppermans-photovoltaik.de
  • eletrox-solar.at
  • NTG-solar.de
Anzeige

Folgender Shop ist noch online:

  • delta-solartechnik.de
Anzeige

Hier müsst ihr also noch aufpassen, dass ihr nicht darauf reinfallt.

Die Polizei konnte nach umfangreichen Untersuchungen zwei 21 und 22 Jahre alte Männer aus dem ostwestfälischen Kreis Herford identifizieren, die unter dringendem Tatverdacht stehen. Diese haben für ihre Fake-Shops Daten von echten Firmen verwendet, um nicht aufzufliegen. Die Kunden gingen laut der Polizei bei der Bestellung in Vorkasse, haben ihre Ware aber nicht erhalten. Die Beschuldigten befinden sich aktuell in Untersuchungshaft. Die Untersuchungen gehen weiter, um mögliche Tatbeteiligte zu finden. Es drohen Strafen von 6 Monaten bis 10 Jahren. Die Schadenssumme liegt im sechsstelligen Bereich.

Wenn ihr euch ein Balkonkraftwerk kauft, solltet ihr auf bekannte Händler setzen:

Solarstrom vom Balkon – Lohnt sich ein Balkonkraftwerk? Abonniere uns
auf YouTube

Worauf ihr beim Kauf von Solaranlagen achten müsst

Wenn ihr euch eine Solaranlage oder ein Balkonkraftwerk kaufen wollt, dann solltet ihr das bei bekannten Händlern machen. Nutzt beispielsweise Plattformen wie Amazon oder eBay, da ihr dort meist erst etwas bezahlt, wenn ihr die Ware auch bekommt. Wenn ihr bei Solar-Händlern bestellt, dann überprüft die Namen vorher auf Seriosität und zahlt niemals per Vorkasse, sondern erst bei Lieferung oder danach. Nur so seid ihr sicher, dass ihr die Ware auch bekommt.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige