Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Soundbars für Fernseher: Der weltweite Marktführer kommt aus Asien

Soundbars für Fernseher: Der weltweite Marktführer kommt aus Asien

Outdoor-Soundbar „The Terrace“ (© Samsung)

Wird ein neuer Fernseher angeschafft, so kommt oft eine passende Soundbar mit in den Warenkorb. Die meisten dieser TV-Lautsprecher verkauft ein IT-Gigant aus Asien – und das schon seit Jahren.

 
Samsung Electronics
Facts 

Soundbars: Samsung ist weltweiter Marktführer

Einer neuen Erhebung zufolge steht der südkoreanische Konzern Samsung weltweit an der Spitze, wenn es um Soundbars geht. Laut dem Marktforschungsunternehmen FutureSource Consulting kam Samsung 2022 mit seinen TV-Lautsprechern auf einen Umsatzanteil von 20,2 Prozent, gemessen an global verkauften Stückzahlen sind es 18,4 Prozent. Samsung gelingt der Sieg nun zum neunten Mal in Folge (Quelle: Samsung). Offenbar kann der im TV-Bereich dominante Hersteller seine Markenpower ganz gut auf diesen Produktbereich umsetzen.

Anzeige
Entwicklungslabor: Eine Soundbar wird im Samsung Audio Lab getestet (Bildquelle: Samsung)
Samsung HW-Q710B Q-Soundbar
Samsung HW-Q710B Q-Soundbar
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 15.04.2024 07:02 Uhr

Zu Samsung sollte man wissen, dass mehrere Audio-Marken zum Konzern gehören. So sind unter der Tochtergesellschaft „Harman International Industries“ einige bekannte Namen zu finden, etwa AKG, Harman Kardon oder JBL. Letztere Marke wird zuweilen für einen Konkurrenten im Bereich der Soundbars gehalten, ist aber in Wahrheit ein Teil der erstaunlich großen Samsung-Familie.

Anzeige

Das Geschäft mit den Zusatzlautsprechern für die – zugegebenermaßen oft klangschwachen Fernseher – ist seit Jahren ein Wachstumsmarkt. Die Zukunft sieht rosig aus: Der weltweite Markt für Soundbars verzeichnete laut den Marktforschenden im Jahr 2022 einen Absatz von 23,16 Millionen Stück und wird voraussichtlich bis 2025 einen Absatz von 26 Millionen Stück erreichen.

3D-Sound und mehr: Soundbars sind Technik-Monster

Kein Wunder also, dass die Hersteller in dieser Sparte jede Menge Innovation zeigen – irgendwie muss man sich schließlich im heiß umkämpften Markt absetzen.

Anzeige

Samsung setzt unter anderem auf „Q-Symphony“ – ein Verfahren, bei dem Soundbar und Fernseher klanglich aufeinander abgestimmt werden, etwa bei der neuen Q-Soundbar HW-Q995GC (bei Samsung anschauen). Dagegen punktet der kalifornische Konkurrent Sonos mit seinem Multiroom-Konzept. Die japanische Marke Sony teilt die Soundbar in vier und verspricht 3D-Heimkino-Sound aus 4 kleinen Boxen (HT-A9, bei MediaMarkt anschauen).

Der aktuelle Sieger beim Vergleich der Stiftung Warentest (Ausgabe 08/2022) kommt aus Deutschland – und kann „nur“ Stereo, dafür aber perfekt: Die Nubert nuPro AS-3500 (bei Amazon anschauen) bekam die Gesamtnote 1,9 („gut“) und setzte sich vor die internationale Konkurrenz.

Anzeige