Das Survival-Genre hat innerhalb der letzten 10 Jahre innerhalb der Gaming-Branche ordentlich an Fahrt aufgenommen. Doch obwohl mittlerweile gefühlt jede Woche ein neues Survival-Spiel auf Steam trendet, schafft es ein Vertreter seit mehr als 8 Jahren, seine Spiele bei Laune zu halten: Rust.

 
Rust
Facts 
Rust

Rust: Survival-Spiel war 2021 so beliebt wie nie zuvor

Als Rust vor mehr als 8 Jahren ins Steam-Early-Access-Programm startete, hatte wahrscheinlich keiner geglaubt, dass das Spiel mal eines der erfolgreichsten Survival-Spiele auf Steam werden würde. Doch die Entwickler blieben dem Projekt über viele Jahre hinweg treu, stellten in regelmäßigen Abständen Updates mit neuen Inhalten für die Spieler bereit und schafften es auf diese Weise nach und nach eine immer größere Fan-Base aufzubauen.

Vor allem das letzte Jahr war für Rust erstaunlich erfolgreich, wie ein Blick auf die Spielerzahlen offenbart. Während 2020 ungefähr 70.000 bis 80.000 Spieler gleichzeitig auf den Servern unterwegs waren, wuchs diese Zahl 2021 auf etwa 110.000 an (Quelle: SteamDB). Dieser Erfolg ist auch den Entwicklern nicht entgangen, die in einem offiziellen Steam-Blogeintrag noch einmal kurz und knapp auf das vergangene Jahr zurückblicken:

„2021 war in fast jeder Hinsicht ein außergewöhnliches Jahr für Rust. Nach 8 Jahren kontinuierlicher Entwicklung ist Rust von einem Höhepunkt zum nächsten geklettert. Im Jahr 2021 explodierte Rust auf Twitch, wir sahen rekordverdächtige Spielerzahlen, veröffentlichten Voice Props DLC Pack, World Revamp, Missionen, Güterzüge, Unterwasserlabore, Gesten, U-Boote, MLRS und so viel mehr.“

(Quelle: Steam)

Rust - Official Trailer
Rust Day One Edition (PlayStation 4)
Rust Day One Edition (PlayStation 4)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.09.2022 14:17 Uhr

Offizielle Verkaufszzahlen & Aussicht auf 2022

Im gleichen Atemzug veröffentlichte das Studio hinter Rust auch die aktuellen Verkaufszahlen: Knapp 12,5 Millionen Mal hat sich das Survival-Spiel nun schon verkauft – die Verkäufe der Konsolenversion werden hierbei höchstwahrscheinlich ebenfalls berücksichtigt sein. Zudem gingen mehr als eine Million DLC-Pakete über die digitale Ladentheke.

Zu den Spitzenzeiten befanden sich mehr als 260.000 Spieler gleichzeitig in der Spielwelt von Rust. Zum Vergleich: Laut den Daten von SteamDB konnte der Genre-Konkurrent DayZ solche Zahlen zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise erreichen. Hier tummelten sich lediglich etwas mehr als 52.000 Spieler zu Spitzenzeiten auf den Servern.

Und was hält 2022 für die Rust-Spieler bereit? Laut den Entwicklern dürfen sich alle Fans schon bald über eine Arktis-Station im Spiel freuen. Zudem arbeitet das Studio an neuen Waffen, Events, Fahrzeugen, Tieren und weiteren Objekten. Eine komplette Roadmap für 2022 gibt es zwar noch nicht, im Februar möchte sich das Team jedoch erstmal hauptsächlich mit der Integration von einigen „Quality of Life“-Änderungen beschäftigen.