In einem Ranking zur Fahrzeugqualität hatte sich Tesla kürzlich blamiert. Den Aktionären ist das offenbar egal, sie bescheren dem Autohersteller nun einen Höhenflug.

 

Tesla

Facts 

Tesla überholt Toyota als wertvollsten Autohersteller

Im Januar hatte Tesla an der Börse den größten deutschen Automobilhersteller Volkswagen überholt, jetzt gelang dem kalifornischen Autobauer der nächste große Erfolg: Laut Berechnungen von Bloomberg ist Tesla nun auch wertvoller als Toyota und damit der wertvollste Autohersteller der Welt.

Teslas Aktie erreichte am Mittwoch ihren bisherigen Höchststand von 1.130 US-Dollar. Der Hersteller war damit insgesamt rund 207,2 Milliarden Dollar wert. Toyotas Marktkapitalisierung – also der Wert aller Aktien kombiniert – lag bei 201,9 Milliarden Dollar.

An der Börse befindet sich Elon Musk mit seinem Unternehmen schon seit einiger Zeit im Höhenflug, doch nicht in allen Bereichen ist Tesla auf Erfolgskurs.

„Insane Mode“: Das Buch zu Tesla und Elon Musk bei Amazon bestellen

Den günstigsten Einstieg in die Tesla-Familie bietet das Model 3 – hier im Video zu sehen:

Tesla Model 3 in Fahrt (Herstellervideo)

Tesla: Wenige Fahrzeuge, viele Mängel

In einer groß angelegten Qualitätsstudie landete Tesla erst kürzlich auf dem letzten Platz. Weniger für Elektronik und Software als vielmehr für die Verarbeitung der Fahrzeuge erntete Tesla Kritik von Neuwagenbesitzern. Und das obwohl der junge Autobauer deutlich weniger Fahrzeuge produziert als die Konkurrenz: Im ersten Quartal 2020 baute Tesla 103.000 Autos – das sind nur 4 Prozent der Produktion von Toyota. Bei dem japanischen Hersteller liefen im gleichen Zeitraum fast 2,4 Millionen Fahrzeuge vom Band, schreibt Bloomberg.

Die Aktionäre zeigen sich davon unbesorgt, und das schon seit Längerem: Der Preis der Tesla-Aktie hatte sich bereits im letzten Quartal des Jahres 2019 verdoppelt und lag Ende Januar bei knapp 550 Dollar. In den vergangenen fünf Monaten gelang die erneute Verdopplung.