Cosplay ist mittlerweile auf der ganzen Welt vertreten und gilt für viele nicht nur als Hobby, sondern als Leidenschaft. Dennoch gibt es in den Communitys immer wieder Diskussionen, was in der Branche als Cosplay zählt oder nicht. Auch Reddit-Nutzer Jhalphin23 fragt sich, ob sein „Kostüm“ dazu gehört.

Zelda ist immer wieder Inspiration für Cosplays.

Cosplay ist für viele ein Weg, sich auszudrücken oder einfach mal in eine andere Rolle zu schlüpfen. Dafür braucht man allerdings sowohl geschickte Hände als auch ein Auge für Details – außerdem muss man dafür oft tief in die Tasche greifen, denn es kann durchaus teuer werden.

Manchmal benötigt man dafür aber nicht allzu viele Materialien und man erkennt sofort, was oder wen jemand darstellen möchte. Reddit-Nutzer Jhalphin23 mag sein Kostüm, fragt aber nach, ob es in der Community auch wirklich als Cosplay zählt.

Zelda-Spiele sind auch immer für einen Ohrwurm gut.

Mit Zelda macht man nie was falsch

Ja, zugegeben, Jhalphin23 trägt kein „übliches“ Cosplay, aber offensichtlich fühlt er sich mit seiner Wahl pudelwohl. Er entschied sich für ein goldenes NES „The Legend of Zelda“-Cartridge. Hier musste zwar nicht viel genäht werden und es wurden keine üppigen Materialien verwendet, doch die liebevoll eingesetzten Details sind herzerwärmend und nostalgisch.

Bild: Reddit / Jhalpin23

Was denkt nun aber die Community? Zählt das „Kostüm“ als Cosplay oder nicht? Im Grunde sind sich alle einig – Ja, es zählt.

Was sagt ihr denn dazu und wie gefällt euch das Cosplay? Als was habt ihr euch das letzte Mal „verkleidet“? Schreibt es uns sehr gerne in die Kommentare.