Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Top-Funktion für die Xbox jetzt für alle Spieler verfügbar

Top-Funktion für die Xbox jetzt für alle Spieler verfügbar

Microsoft hat Änderungen bei euren Einstellungen vorgenommen. (© GIGA)

Microsoft möchte mehr auf Nachhaltigkeit achten. Vor allem sei es wichtig, den CO₂-Ausstoß zu verringern, weswegen es auf den Xbox-Konsolen nun eine neue Option gibt.

 
Xbox Series X
Facts 
Xbox Series X

Update vom 17. Februar 2023: Nach einer Testphase setzt Microsoft jetzt bei allen Konsolen auf mehr Nachhaltigkeit. Seit einem Update vom 15. Februar hilft euch eure Xbox jetzt dabei CO2 zu sparen, indem Downloads von Updates und Inhalten so getimet werden, dass die größtmögliche Menge an Strom von regenerativen Quellen genutzt wird.

Die neueste Betriebssystemversion hat die Nummer: 10.0.22621.3446 (xb_flt_2302ni.230208-1530). Um herauszufinden, welche Version sich derzeit auf eurer Konsole befindet, drückt ihr die Xbox-Taste -> Profil & System -> Einstellungen -> System -> Konsoleninfo. Eure Betriebssystem- und eure Shell-Version stehen in der zweiten Spalte.

Habt ihr noch eine ältere Version, solltet ihr von dort aus ein Update starten können (Quelle: Microsoft).

Anzeige

Originalartikel:

Xbox: Microsoft möchte Kohlendioxid-Ausstoß verringern

Microsoft setzt beim Umweltschutz auf eine Kombination aus Investitionen in nachhaltige Technologien und Änderungen in den Abläufen. Das neueste Vorhaben des Unternehmens lautet, CO₂-bewusst zu sein. Das bedeutet, „den Kohlenstofffußabdruck zu reduzieren, indem Updates und Downloads so optimiert werden, dass sie zu einer Zeit ausgeführt werden, in der die Konsole die meiste erneuerbare Energie nutzen kann“, so das Unternehmen (Quelle: Microsoft).

Anzeige

Hinweis: In der deutschen Übersetzung von Microsoft wird von Kohlenstoff gesprochen, gemeint ist allerdings CO₂ beziehungsweise Kohlendioxid.

Eure heruntergefahrene Xbox Series X|S wird also in der Lage sein, automatische Updates zu erhalten. Zudem werden regionale Daten zur CO₂-Belastung genutzt, um Xbox Spiele-, App- und Betriebssystem-Updates dann auszuführen, wenn ein höherer Anteil des Stroms aus emissionsarmen Quellen des Stromnetzes stammt.

Anzeige

Diese Funktion wird derzeit bei den Nutzern des Insider-Programms getestet. Deren Konsolen wurden automatisch in den Shutdown-Modus versetzt. So werde laut Microsoft Energie gespart, dies habe aber keinen negativen Einfluss auf die Leistung oder das Gameplay der Konsole. Wünscht ihr das nicht, bleibt der Ruhezustand/Standby-Modus eine Option, die ihr auswählen könnt.

Wer hat eigentlich die Nase vorn? Xbox Series X|S oder PS5? Unsere Leser haben eine klare Meinung:

PS5 vs. Xbox Series: Wer hat die Nase vorne?
PS5 vs. Xbox Series: Wer hat die Nase vorne? Abonniere uns
auf YouTube

Xbox: Schnelleres Hochladen während der „aktiven Stunden“

Es gibt ein weiteres Update der Energieeinstellungen. Hier könnt ihr künftig die neue Einstellung „Aktive Stunden“ wählen. In dieser Zeit wird eure Konsole schneller hochgefahren und kann aus der Ferne aufgeweckt werden. Ist die Zeit abgelaufen, wird die Konsole vollständig heruntergefahren und spart so noch einmal etwas Strom.

Die aktiven Stunden der Xbox Series X|S werden laut Microsoft automatisch aktiviert und auf der Grundlage der Zeiten geplant, zu denen die Konsole vorher benutzt wurde. Später soll es noch die Möglichkeit geben, die aktiven Stunden selbst zu konfigurieren, die standardmäßig auf „immer aktiv“ gestellt sind.

Anzeige