Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Umweltbonus ist Geschichte: E-Auto-Kunden stehen vor Scherbenhaufen

Umweltbonus ist Geschichte: E-Auto-Kunden stehen vor Scherbenhaufen

Für E-Autos gibt es ab sofort keine Förderung mehr. (© IMAGO / Pond5)

E-Auto-Deutschland ist übers Wochenende zu einem unsanften Stopp gekommen. Das Bundeswirtschaftsministerium hat die Förderung für neue Elektroautos mit sofortiger Wirkung beendet. Für Käufer, die jetzt noch auf ihr neues Fahrzeug warten, ist das eine bittere – vor allem eine teure – Nachricht.

Vollbremsung beim Umweltbonus: E-Auto-Käufer sehen von heute auf morgen kein Geld mehr

„Aus! Aus! Das Spiel ist aus!“ – Der legendäre Kommentar zum deutschen WM-Sieg 1954 dürfte vielen noch heute ein Begriff sein. War damals die Freude groß, herrscht heute jedoch absolute Schockstarre bei vielen E-Auto-Käufern, auf deren Situation der Spruch auch passen könnte: Die Förderung beim Kauf eines Elektroautos – bekannt als Umweltbonus – wurde über Nacht mit sofortiger Wirkung beendet.

Anzeige

Mit Ablauf des 17. Dezember 2023 können den Angaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) zufolge keine neuen Anträge für den Umweltbonus mehr gestellt werden. Das hatte die Bundesregierung nur einen Tag zuvor per Pressemitteilung bekanntgegeben. Die entsprechenden Online-Formulare sind beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bereits nicht mehr zu erreichen.

Vorbei ist damit die Aussicht auf die mehrere Tausend Euro Kauferleichterung für alle E-Auto-Käufer, die ihren Antrag nicht rechtzeitig gestellt hatten. Das allerdings war nur möglich, wenn das Fahrzeug bereits zugelassen war. Wer ein E-Auto bestellt, gekauft und bezahlt hat, aber noch auf den neuen Stromer wartet, steht also jetzt vor einem Problem: Es wird kein Geld vom Staat mehr kommen.

Anzeige

Anders sieht es für Antragsteller aus, die bereits ihre Förderzusage bekommen haben, oder noch rechtzeitig bis 23:59 Uhr am 17. Dezember online ihren Antrag stellen konnten. Wer bereits alles erledigt und eine Förderzusage vorliegen habe, soll auch weiterhin das Geld erhalten, heißt es vom BAFA.

Gestellte Förderanträge sollen abgearbeitet werden

Die noch gestellten Anträge will das Bundesamt in der Reihenfolge abarbeiten, in der sie eingegangen sind. Auch sie sollen noch bewilligt und die Förderung ausgezahlt werden, falls alle nötigen Voraussetzungen erfüllt sind. Weiter gilt: Sollten die Mittel vorher aufgebraucht sein, wird kein Geld mehr fließen.

Anzeige

Der Umweltbonus muss ab sofort aus der Kostenrechnung fürs E-Auto gestrichen werden:

E-Autos: Lohnt sich jetzt schon ein Kauf?
E-Autos: Lohnt sich jetzt schon ein Kauf? Abonniere uns
auf YouTube

Ursprünglich sollte der Umweltbonus erst Ende 2024 auslaufen. 1,4 Milliarden Euro hatte die Bundesregierung allein für das letzte Jahr der Förderung veranschlagt. Dieses Geld muss nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts gegen die Haushalte für 2023 und 2024 nun dringend eingespart werden. Zunächst war der Zeitpunkt aber noch unbekannt.

Die Ampel-Koalition hat zudem weitere harte Sparschnitte angesetzt, die die Bürger teuer zu stehen kommen.

Anzeige