Walmart streicht Werbung für Videospiele, aber verkauft weiter Waffen

Steffen Marks 6

Der US-amerikanische Discount-Riese Walmart fordert seine Mitarbeiter auf, jegliche Werbung für Videospiele mit Gewaltdarstellungen zu entfernen. Am Verkauf von Waffen hält das Unternehmen jedoch weiter fest. 

Walmart streicht Werbung für Videospiele, aber verkauft weiter Waffen
Bildquelle: Quelle: gettyimages / Joe Raedle.

Nach den Anschlägen der vergangenen Woche in den USA hat der Konzern Walmart eine neue Verhaltenspolitik in Bezug auf Medien mit Gewaltdarstellungen veröffentlicht. Die Mitarbeiter sind aufgefordert, Werbung und Anzeigen in denen ,,gewalttätige Bilder oder aggressives Verhalten“ abgebildet werden, aus den Filialen zu entfernen. Der Verkauf von Schusswaffen wird allerdings nicht eingeschränkt.

Neben dem Werbebann für Videospiele bei Walmart wurde eine geplante Wiederholung eines eSport-Events im amerikanischen Fernsehen abgesagt. Am Sonntag sollte auf ABC ein Highlight-Zusammenfassung des Apex-Legends-Tournament vom 2. und 3. August ausgestrahlt werden. Die Absage geschehe ,,aus Respekt für die Opfer“ der vergangenen Anschläge.

Hintergrund

Nach den Anschlägen in El Paso und Dayton in den USA ging es auf der anderen Seite des Atlantik erneut um die Rolle von Gaming und dessen Einfluss auf junge Menschen. Besonders Präsident Trump schrieb Videospielen eine große Schuld bei den Massakern zu. Zahlreiche Studien sehen jedoch keinen Zusammenhang zwischen Gaming und den vermehrten Gewalttaten.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Games schuld an Amokläufen? 10 Posts, die zeigen, wie sich Spieler wehren.

Auffällig ist aber unbestreitbar die riesige Diskrepanz zwischen der Anzahl der Schießereien in den USA und dem Rest der Welt, in dem in gleichem Maße Videospiele konsumiert werden. Wie siehst du die Thematik? Macht es Sinn die Werbung von Videospielen zu verbieten? Oder hat die USA ganz andere Probleme? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung