Auch wenn alle Folgen von WandaVision erschienen sind, haben die Fans noch Fragen. Die Verantwortlichen bei Marvel klären jetzt die größten Mysterien auf.

 

Disney+

Facts 

WandaVision: Marvel erklärt, warum die Fan-Theorien falsch lagen

Die Marvel-Serie WandaVision hat die Fans immer wieder grübeln und rätseln lassen. Aus vielen populären Theorien wurde letztendlich jedoch nichts. In einem Interview mit IGN beantworten Writer Jac Schaeffer und Regisseur Matt Shakman jetzt die größten Fragen, die nach dem Finale offen blieben. Vorsicht: Die Antworten beinhalten Spoiler für die gesamte Serie.

Die erste Frage dreht sich um eine der größten Überraschungen der Serie: Evan Peters kehrte als Quicksilver zurück. Da er den flinken Superhelden zuvor nur in den X-Men-Filmen verkörperte, fragten sich einige Fans, ob dies auch eine Rückkehr der beliebten Mutanten bedeuten könnte. Daraus wurde daraus jedoch nichts. Schaeffer erklärt jetzt, warum es sich bei dem Casting um keinen grausamen Scherz handelt:

„Es ging darum, zu zeigen, was in Wandas Kopf vorgeht und um die Idee, dass jemand auftauchen könnte, der nicht wie ihr Bruder aussieht und sie es trotzdem akzeptiert. ... Wir wollten das instinktiv deutlich machen und es wirkte wie eine unglaubliche Gelegenheit, dass die Zuschauer durch das Casting auf der Meta-Ebene genauso fühlen, mit allen Assoziationen zu Evan aus einem anderen Ort.“

Gleichzeitig handle es sich um eine Satire von TV-Sitcoms, in denen Schauspieler ausgetauscht werden, ohne dass es die anderen Charaktere jemals ansprechen.

Nur auf Disney+ – WandaVision (Marvel)

Wer ist der mysteriöse Ingenieur in WandaVision?

Mit der Erwähnung eines Raumfahrtingenieurs hofften viele Fans außerdem auf einen Auftritt von Reed Richards aus den Fantastic Four. Auch hier wurden sie enttäuscht. Shakman versichert jedoch, dass sie niemals erwartet hätten, dass ein kurzer Satz zu so einer Aufregung führen würde. Es habe sich nie um ein Easter Egg gehandelt, dass die Fans absichtlich auf eine falsche Fährte führen sollte.

Es gibt jedoch ein Geheimnis, das Schaeffer und Shakman noch nicht verraten wollen. Die vermisste Person, wegen der Agent Jimmy Woo auf Westview stößt, wurde niemals identifiziert. Shakman sagt dazu nur, man solle gespannt bleiben.

Zum Angebot von Disney+

Nach dem Finale von WandaVision bleiben einige Fragen offen. Die Verantwortlichen bei Marvel klären die Frage, was es mit Quicksilver auf sich hatte und wer der Raumfahrtingenieur wirklich war. Es gibt jedoch ein Geheimnis, das erst in späteren Marvel-Projekten aufgeklärt werden wird.