Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. WhatsApp legt nach: Neue Sprachchat-Funktion ist da

WhatsApp legt nach: Neue Sprachchat-Funktion ist da

WhatsApp spendiert großen Gruppen eine Sprachchat-Funktion. (© GIGA)

Wenn ihr in WhatsApp oft in großen Gruppen unterwegs seid, dann kennt ihr sicher das Problem. Manchmal kommt man in schriftlicher Form nicht auf einen Punkt, egal wie sehr man sich im Chat bemüht, Klarheit zu schaffen. Genau für diesen Fall kommt jetzt der Sprachchat zum Einsatz, der aber nur in limitierter Form aktiviert wird.

 
WhatsApp
Facts 

WhatsApp aktiviert Sprachchat-Funktion für große Gruppen

WhatsApp hat die Gruppen-Funktionen in den letzten Monaten immer wieder erweitert. Mittlerweile können sehr viele Menschen in einer Gruppe kommunizieren, was aber auch zu neuen Problemen führt. Um diesen entgegenzuwirken, hat WhatsApp jetzt die Sprachchat-Funktion freigeschaltet. Wenn die Kommunikation per Text oder Sprachnachricht nicht ausreicht, dann könnt ihr jetzt ohne großes Aufsehen einen Sprachchat starten.

Anzeige
Ab sofort könnt ihr einen Sprachchat in großen Gruppen starten. (Bildquelle: WhatsApp)

Seid ihr in einer großen Gruppe mit 33 bis 128 Personen, dann erscheint rechts oben neben dem Gruppennamen ein neues Symbol. Geht ihr dort drauf, startet ihr einen Sprachchat, der aber nicht das Telefon von den bis zu 128 Teilnehmern klingeln lässt. Stattdessen wird nur eine Benachrichtigung geschickt. So kann jeder selbst entscheiden, ob er Teil dieser Konversation sein möchte.

Anzeige

Genau wie bei einem normalen Anruf kann der Sprachchat über die Smartphone-Benachrichtigungen gesteuert werden. Ihr könnt euch also gleichzeitig in WhatsApp bewegen und andere Dinge machen, während ihr im Sprachchat seid (Quelle: WhatsApp).

Das sind die besten Alternativen zu WhatsApp:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen
TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen Abonniere uns
auf YouTube

WhatsApp hat KI-Funktion nicht unter Kontrolle

Während die Sprachchat-Funktion für große Gruppen durchaus Sinn macht und wir uns wünschen würden, dass diese auch in kleineren Gruppen eingeführt wird, gerät die erste KI-Funktion von WhatsApp außer Kontrolle. Der KI-Sticker-Generator erzeugt nämlich Bilder, die auf Vorurteilen basieren. Das führt aktuell zu brisanten Problemen. Mehr Informationen zu dem Thema findet ihr in diesem Artikel.

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige