Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. WhatsApp will das Verschicken von Nachrichten komplett verändern

WhatsApp will das Verschicken von Nachrichten komplett verändern

WhatsApp will eine entscheidende Funktion verändern, um euch das Leben etwas leichter zu machen. (© GIGA)
Anzeige

WhatsApp hat in den letzten Monaten viele neue Funktionen erhalten, die zwar einen großen Mehrwert bieten, aber nicht wirklich einfach zu nutzen sind. Immer wieder bessert WhatsApp deswegen nach und verändert, wie bestimmte Funktionen aktiviert werden. Dieses Mal soll der Versand der selbstzerstörenden Nachrichten verändert werden.

WhatsApp will selbstzerstörende Nachrichten optimieren

In WhatsApp gibt es verschiedene Möglichkeiten, um selbstzerstörende Nachrichten zu verschicken. Für reine Textnachrichten könnt ihr einstellen, dass diese nach einer bestimmten Zeit automatisch gelöscht werden. Bei Bildern und Videos könnt ihr hingegen einstellen, dass diese nur einmalig angeschaut werden können und danach gelöscht werden. Bei letzteren Nachrichten soll der Versand vereinfacht werden.

Anzeige

Aktuell müsst ihr noch auf das Symbol mit der 1 in einem Kreis anwählen und so festlegen, dass dieses Bild oder Video als selbstzerstörende Nachricht verschickt wird. Zukünftig soll das anders laufen. Die eingekreiste 1 soll verschwinden. Stattdessen entscheidet der Druck auf den Versand-Button darüber, ob die Nachricht einfach so verschickt wird oder das Bild oder Video nach einmaliger Betrachtung gelöscht wird.

Der Versand von selbstlöschenden Bildern und Videos wird sich ändern. (Bildquelle: WABetaInfo)

Wenn ihr zukünftig also ein Bild verschicken wollt, dass der Empfänger nur einmalig ansehen kann, dann müsst ihr den Versand-Button länger festhalten. Das klingt nach einer wirklich guten Lösung, um den Versand solcher Bilder und Videos deutlich zu vereinfachen. Ob das am Ende auch so einfach funktioniert, wird man abwarten müssen. Zumindest werdet ihr euch umstellen müssen.

Anzeige

Das sind die besten WhatsApp-Alternativen:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen Abonniere uns
auf YouTube

Wann wird die Änderung umgesetzt?

Die neue Funktion für WhatsApp ist bisher nur in der Beta-Version 2.23.18.3 für Android aufgetaucht. Sie kann noch nicht von allen Nutzerinnen und Nutzern verwendet werden. Wann sie für alle freigeschaltet wird, ist nicht bekannt.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige