So einfach: Mit WhatsApp Videos verschicken

Marco Kratzenberg 2

Natürlich kann man mit WhatsApp Videos verschicken. Die App behandelt sie im Grunde ähnlich wie Fotos. Wir erklären, wie es gemacht wird und worauf man achten sollte.

So einfach: Mit WhatsApp Videos verschicken

Fotos und Videos lassen sich mit WhatsApp verschicken. Es ist unerheblich, ob man die selbst geschossen oder von jemand anderem bekommen hat. WhatsApp muss die Videos nur finden könne, um sie zu verschicken. Und der richtige Ort ist das Fotoalbum.

Gespeicherte Videos mit WhatsApp verschicken

Wer eigene oder sonstige gespeicherte Filmchen auf seinem Handy hat, kann mit WhatsApp diese Videos auch verschicken. Laut dem Hersteller gibt es Größenvorgaben. Die maximale Länge eines Videos, das man mit WhatsApp verschicken kann, soll auf 45 Sekunden beschränkt sein. Wird ein längeres Video ausgewählt, so hat man vor dem Versenden noch die Möglichkeit, es zu kürzen. Tatsächlich verschickt WhatsApp auch längere Videos ohne Probleme.

Wenn wir mit <a href=
WhatsApp Videos verschicken, wird die App sie vorher verkleinern" width="570" height="433" /> Wenn wir mit WhatsApp Videos verschicken, wird die App sie vorher verkleinern.

Bevor WhatsApp die Videos verschickt, werden sie durch die App komprimiert. Das sorgt für kleinere Dateien und so für einen schnelleren Versand und eine geringeres WhatsApp-Datenvolumen. Im Grunde ist das aber auch egal, wenn man den richtigen hat, bei dem jeder WhatsApp-Traffic in einer Flatrate inklusive ist.

Der Vorgang, mit WhatsApp auch Videos zu verschicken, ist wie das Versenden von Fotos:

  • Neben der Eingabezeile auf das entsprechende Icon tippen. Bei iOS ist das der Kreis mit dem Pfeil, bei Android das Kamera-Icon.
  • Im anschließendem Dialog die Option Video auswählen antippen.
  • Nun öffnet sich die Alben-Anzeige für Fotos und Videos, die uns nun nur die gespeicherten Videos auflistet.
  • Aus dieser Liste das gewünschte Video aussuchen und auf Versenden tippen.

Will man ein frisches, aktuelles Video aufnehmen und es anschließend mit WhatsApp verschicken, dann ist der Vorgang ähnlich. Nur wählt man zu Anfang den Menüpunkt Foto oder Video aufnehmen und schaltet anschließend in der Kamer-Ansicht auf den Videomodus um. Vor dem Versenden kann man noch entscheiden, ob man das aktuelle Video nutzen will und es auch noch einmal ansehen.

Bilderstrecke starten
30 Bilder
Die wichtigsten Chat-Abkürzungen für WhatsApp und Co.

Weiterleiten: In WhatsApp empfangene Videos verschicken

Bislang habe ich ja beschrieben, wie man in WhatsApp Videos verschicken kann, die auf dem eigenen Smartphone bereits gespeichert sind. Wir können aber auch jederzeit ein empfangenes Video in WhatsApp weiterleiten.

WhatsApp Videos verschicken, die man selbst über die App bekommen hat
WhatsApp Videos verschicken, die man selbst über die App bekommen hat.

Das dauert genauso lange, als würden wir ein eigenes WhatsApp Video verschicken. Denn auch in diesem Fall muss das ganze Video von unserem Handy auf das andere übertragen werden. Nachrichten und Mediendateien machen in WhatsApp ja normalerweise einen Umweg über die WhatsApp-Server. Sie gelangen also vom Absender zum Server und liegen da, bis der Empfänger sie abholt. Dann aber sind sie weg. Es ist also nicht so, als könne man sich den erneuten Versand sparen.

Auch beim Weiterleiten fällt Daten-Traffic an. Es ist egal, ob wir nur Nachrichten weiterleiten oder in WhatsApp Videos erneut verschicken. Daten-Volumen spart man sich also nur, wenn man etwas gleichzeitig an mehrere Personen schickt. Dann wird es nur einmal auf den Server geschoben und von dort verteilt.

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung