Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Xiaomi macht es besser: Nächstes Top-Smartphone erhält großes Upgrade

Xiaomi macht es besser: Nächstes Top-Smartphone erhält großes Upgrade

Xiaomi macht das T-Modell des 13 Pro (Bild) in einem Punkt besser als sein Vorbild. (© GIGA)
Anzeige

Xiaomi hat in China gerade erst ein großes Event veranstaltet, auf dem viele neue Geräte vorgestellt wurden, die eigentlich nicht nach Deutschland kommen. Bei einem Handy wird das aber die Ausnahme sein, denn dieses soll die Vorlage für das Xiaomi 13T Pro werden. Einfach übernehmen will Xiaomi das Handy aber nicht, wie sich beim Blick auf die Kamera zeigt.

Xiaomi 13T Pro wird besser als erwartet

Nachdem Xiaomi das 13 und 13 Pro (Test) als Top-Smartphones vor einigen Monaten auf den Markt gebracht hat, wird die Zeit reif für die T-Modelle. Es handelt sich dabei um etwas günstigere Top-Smartphones, die ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Mit dem Redmi K60 Ultra hat Xiaomi zumindest in China die Grundlage des europäischen Modells vorgestellt. Doch einfach so übernehmen und nur den Namen für Europa ändern will Xiaomi nicht. Demnach soll das 13T Pro für Europa an einer wichtigen Stelle besser werden:

So sollen wir nämlich im Xiaomi 13T Pro nicht nur die 50-MP-Hauptkamera und einen 13-MP-Ultraweitwinkel bekommen, sondern auch ein 50-MP-Teleobjektiv. In China ist statt des Teleobjektivs ein 2-MP-Makroobjektiv verbaut, das im Grunde keinen Mehrwert bietet. Ein echtes Teleobjektiv mit verlustfreiem Zoom ist hingegen ein großer Mehrwert und macht das bezahlbare Top-Smartphone sofort attraktiver.

Anzeige

Im Video zeigen wir euch das normale Xiaomi 13 Pro:

Xiaomi 13 Pro im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Xiaomi 13T (Pro): Erste Preise durchgesickert

Xiaomi hat das 13 und 13 Pro zu Preisen von 999 Euro und 1.199 Euro auf den Markt gebracht. Das 13T soll laut letzten Informationen zu einem Preis von etwa 700 Euro angeboten werden. Das 13T Pro soll mit etwa 900 Euro deutlich mehr kosten. Damit wären die Smartphones in der Preisklasse des Pixel 7 und Pixel 7 Pro zu finden und könnten konkurrenzfähiger auftreten als die echten Flaggschiff-Smartphones. Besonders wenn Xiaomi die Handys besser macht, als man es zunächst erwartet hat. Vermutlich im September werden die T-Modelle von Xiaomi enthüllt.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige