Xiaomi hat seine offizielle Roadmap für Android-Updates und Sicherheits-Patches auf den neuesten Stand gebracht. Hier gibt es die eine oder andere Überraschung: Während vom Xiaomi Mi 11 (Pro) gar nicht erst die Rede ist, sollen nur drei besondere Handys mit monatlichen Aktualisierungen versorgt werden.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi: Häufige Updates nur für drei Handys

Wie andere Smartphone-Hersteller besitzt auch Xiaomi eine offizielle Roadmap, über die der Update-Zyklus für Handys eingesehen werden kann. Diese Roadmap hat nun selbst ein Update erfahren und listet diverse Modelle auf. Etwas überraschend sind manche neuere Smartphones gar nicht erst zu finden. Weder das Xiaomi Mi 11, das im Januar 2021 veröffentlicht wurde, noch die besser ausgestattete Pro-Variante vom April 2021 sind mit von der Partie. Die Ultra-Version des Handys wird aber aufgelistet (Quelle: Xiaomi).

Xiaomi möchte nur drei Handys mit monatlichen Sicherheits-Updates versorgen. Das betrifft die Modelle Mi A2, Mi A2 Lite und Mi A3, die allesamt auf Android One setzen. Eigene Apps und weitere Anpassungen von Xiaomi gibt es auf diesen Smartphones nicht, was die Updates beschleunigt. Besonders schnell ist Xiaomi in diesem Bereich aber nicht.

Alle weiteren Handys des chinesischen Herstellers werden quartalsweise mit Sicherheits-Updates für Android versorgt. Xiaomi weist vorbeugend darauf hin, dass sich die jeweilige Veröffentlichung stark nach Modell und Region des Nutzers unterscheiden kann. Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass Sicherheits-Updates auch als Teil von Android-Updates selbst bereitgestellt werden können.

Android 12 ist auf dem Markt, doch was hat sich hier eigentlich geändert? Die Antwort gibt es im Video:

Android 12: Das hat sich geändert

Xiaomi: Schnellere Updates durch Trick

Mitunter lassen sich Smartphones des Herstellers durch einen kleinen Trick zu schnelleren Updates überreden. Da Produzenten ihre Aktualisierungen je nach Region zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt bereitstellen, kann sich ein zwischenzeitlicher Wechsel der Region auf dem Handy durchaus lohnen.