Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Zahlen beweisen es: Samsung hat beim Galaxy S23 alles richtig gemacht

Zahlen beweisen es: Samsung hat beim Galaxy S23 alles richtig gemacht

Das Galaxy S23 Ultra (Bild) ist das Zugpferd von Samsung. (© GIGA)

Samsung scheint mit den Änderungen bei den Galaxy-S23-Smartphones alles richtig gemacht zu haben. Die neuen Modelle verkaufen sich im Vergleich zu den Vorgängern deutlich besser. Ein Modell sticht dabei stark heraus. Doch auch ein weiteres Smartphone überzeugt.

Samsung verkauft mehr Galaxy-S23-Smartphones

Samsung hat in den Galaxy-S23-Smartphones weltweit den „Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy“ als Prozessor verbaut und auf den eigenen Exynos-Chip verzichtet. Genau das scheint sich bezahlt gemacht zu haben, denn Samsung konnte im Vergleich zu den Galaxy-S22-Modellen 23 Prozent mehr Smartphones verkaufen. Auch im Vergleich zu den Galaxy-S21-Modellen konnten über vier Millionen mehr Geräte abgesetzt werden. In den älteren Generationen kam in Europa immer der schwächere Exynos-Chip zum Einsatz. In den ersten sechs Monaten hat Samsung 18,63 Millionen S23-Smartphones verkauft.

Anzeige

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

An der Spitze ist wie erwartet das Samsung Galaxy S23 Ultra mit 8,89 Millionen verkauften Stück. Das Galaxy S23 Plus kam nur auf 3,31 Millionen verkaufte Exemplare, während das Galaxy S23 6,43 Millionen Mal über den Ladentisch ging. Die zuvor schon vermutete Beliebtheit wird damit noch einmal bestätigt. Das Plus-Modell muss zulegen, um wieder attraktiver zu werden.

Anzeige

Über all diese Zahlen kann Apple im Übrigen nur lachen. Im gleichen Zeitraum hat Apple fast 85 Millionen iPhone-14-Modelle verkauft. Die Galaxy-S23-Smartphones verkaufen sich zwar besser als die Vorgänger, aber bei Weitem nicht so gut wie die konkurrierenden iPhones von Apple.

Wir stellen euch den Verkaufsschlager von Samsung im Video vor:

Samsung Galaxy S23 Ultra im Hands-On
Samsung Galaxy S23 Ultra im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Samsung Galaxy S24 wieder mit Exynos-Chip

Wieso sich die Galaxy-S23-Smartphones besser verkaufen als die Vorgänger, ist nicht mit Sicherheit bekannt. Doch die Unterschiede zu den Vorgängern waren eher klein, sodass man schon vermuten kann, dass es mit dem Qualcomm-Chip zusammenhängt. Spätestens mit dem Galaxy S24 werden wir es dann erfahren. Samsung soll dort nämlich wieder in einigen Regionen und Modellen auf den eigenen Exynos-Chip setzen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige