Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Huawei hat genug: Smartphone-Hoffnung zerplatzt

Huawei hat genug: Smartphone-Hoffnung zerplatzt

Das Huawei Mate 60 Pro bleibt in China. (© Huawei)

Huawei hat in den letzten Monaten große Fortschritte gemacht, um unabhängiger zu werden und nicht mehr so abhängig von US-Technologien zu sein. Die Erfolge dessen lassen sich im neuen Huawei Mate 60 Pro sehen. Doch das Smartphone bleibt eingeschränkt.

 
Huawei
Facts 

Huawei behält Top-Smartphone in China

Das Mate 60 Pro kam wirklich aus dem Nichts. Zwar sind zu dem neuen Top-Smartphone in den letzten Wochen immer wieder Gerüchte aufgetaucht, doch Huawei hat das Smartphone einfach so plötzlich enthüllt. Jetzt dürfte auch klar sein, wieso Huawei keine große Präsentation abgehalten hat. Das Smartphone ist nur für China gedacht und soll nicht wie die Vorgänger nach Europa kommen (Quelle: AndroidAuthority)

Anzeige

Huawei dürfte damit Konsequenzen aus den Erfahrungen der letzten Jahre gezogen haben. Außerhalb Chinas konnte Huawei nämlich wegen des fehlenden 5G-Modems und der nicht vorhanden Google-Dienste sowie -Apps keinen Blumentopf mehr gewinnen. Doch in China läuft es deutlich besser. Dort verkaufen sich die eigenen Smartphones häufiger. Falt-Handys sind sogar mit weitem Abstand auf dem ersten Platz. Da China der größte Smartphone-Markt der Welt ist, macht es für das Unternehmen nur Sinn, sich vorerst darauf zu konzentrieren.

Dabei hat Huawei mit dem Mate 60 Pro einige echte Meilensteine erreicht. Das chinesische Unternehmen konnte wieder einen eigenen Kirin-Prozessor bauen und einsetzen, der gleichzeitig auch wieder mit 5G arbeitet. Dabei sollen nur noch chinesische Technologien zum Einsatz kommen, was ein riesiger Erfolg ist. Weiterhin kann das Smartphones als erstes überhaupt Satelliten-Anrufe führen. Apple beschränkt sich auf Notfall-SMS. Samsung will erst im nächsten Jahr nachziehen. Mit einem Preis von umgerechnet knapp unter 900 Euro ist es sogar relativ günstig. In China könnte Huawei also wieder zu alter Stärke zurückfinden.

Anzeige

Im Video könnt ihr euch das Huawei Mate 60 Pro anschauen:

Teaser zum Huawei Mate 60 Pro
Teaser zum Huawei Mate 60 Pro

Huawei-Handys weiter ohne Google-Dienste

Auch wenn Huawei jetzt wieder eigene Prozessoren mit 5G-Modem zur Verfügung hat, würden für Europa weiterhin die Google-Dienste und -Apps fehlen. Entsprechend dürfte der Erfolg hierzulande weiter ausbleiben. Es macht also durchaus Sinn, dass Huawei seine Smartphones nur in China verkauft und dort den Markt wieder erobert.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige