Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Zendure SolarFlow: Akku-Speicher für Balkonkraftwerke lässt sich jetzt aufrüsten

Zendure SolarFlow: Akku-Speicher für Balkonkraftwerke lässt sich jetzt aufrüsten

Zendure SolarFlow kann bis zu vier Akkus ansprechen. (© GIGA)

Zendure SolarFlow ist mittlerweile seit einiger Zeit in Deutschland auf dem Markt erhältlich und erfreut sich bei Balkonkraftwerk-Besitzern durchaus großer Beliebtheit. Doch nicht jeder hat zu Beginn die korrekte Konfiguration gekauft. Genau das lässt sich nun beheben – wenn auch zu einem stolzen Preis.

Zendure SolarFlow: Batterien lassen sich einzeln kaufen

Bisher konntet ihr Zendure SolarFlow nur im Paket mit Batterien kaufen. Ihr musstet euch also schon beim Kauf entscheiden, ob ihr ein, zwei, drei oder vier Batterien haben wollt. Wenn ihr dann später gemerkt habt, dass ihr doch noch eine Batterie gebrauchen konntet, wart ihr aufgeschmissen. In meinem Test von Zendure SolarFlow habe ich von Beginn an das Set mit mindestens zwei Batterien empfohlen. Doch es gibt gute Nachrichten, denn ihr könnt die Batterien jetzt auch einzeln kaufen (bei Zendure anschauen).

Anzeige

Jede zusätzliche Batterie für Zendure SolarFlow kostet euch aber relativ viel Geld. Aktuell müsst ihr dafür 765 Euro zahlen (bei Zendure anschauen). Es handelt sich um die gleichen Akku-Speicher, die schon mit SolarFlow mitgeliefert werden. Sie besitzen also eine Kapazität von 960 Wh. Ihr könnt maximal vier Stück stapeln und mit SolarFlow verbinden. Habt ihr also schon das größte Set mit vier Batterien gekauft, dann geht da leider nichts mehr.

Mit 765 Euro sind die Zusatzbatterien aber auch nicht gerade günstig. Wenn ihr nämlich das Set mit mehreren statt einer Batterie kauft, müsst ihr jeweils nur 504 Euro Aufpreis pro Batterie zahlen. Einzeln kosten die Batterien bei Zendure also 261 Euro mehr. Trotzdem ist die Möglichkeit immerhin gegeben, auch wenn der Preis etwas zu hoch wirkt.

Anzeige

So funktioniert SolarFlow von Zendure:

Zendure SolarFlow vorgestellt: Akku-Speicher fürs Balkonkraftwerk
Zendure SolarFlow vorgestellt: Akku-Speicher fürs Balkonkraftwerk

Lohnt sich Zendure SolarFlow überhaupt?

Das solltet ihr vor dem Kauf genau ausrechnen. Ein Akku für euer Balkonkraftwerk lohnt sich nur, wenn ihr viel Energie verschenkt, weil ihr beispielsweise am Tage zur Arbeit geht und die Sonnenenergie nicht verbrauchen könnt. Der Akku lohnt sich nicht, wenn ihr die meiste Energie, die ihr produziert, auch direkt verbraucht.

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige