Google Nest Mini: Informationen zum „Google Home Mini 2“ aufgetaucht

Robert Kägler

Mit der Home-Serie hat Google eine Reihe Lautsprecher mit dem eigenen Assistenten herausgebracht, die mittlerweile in vielen Haushalten Einzug gehalten haben. Jetzt sind Informationen zu einer überarbeiteten Version des „Home Mini“ mit dem neuen Namen „Nest Mini“ aufgetaucht. GIGA fasst sie für euch zusammen.

Google hat die Auswahl der eigenen Smart-Speaker mit integriertem Google Assistant stetig erweitert. Zwischen dem regulären „Google Home“ und dem „Home Max“ sticht vor allem der „Home Mini“ als beliebtes und günstiges Modell hervor. Wie die Seite 9to5Google nun berichtet, steht ein Update des 2017 erschienenen Echo-Dot-Konkurrenten in naher Zukunft bevor.

Update: Google-Home-App gibt weitere Hinweise auf neue Geräte

Die Webseite 9to5Google hat erneut einige Hinweise auf den verbesserten Mini-Smart-Speaker von Google gefunden. Eine tiefere Analyse der aktuellen Google-Home-APK (Vers. 2.13.50) zeigt nicht nur, dass einige Nest-Geräte zukünftig auch über die App eingerichtet werden sollen, sondern zudem eine Änderung zweier Codenamen für möglicherweise neue Geräte.

So wurde das Gerät „YBC“ in „Speaker V“ umbenannt. Etwas interessanter: Das Gerät „YNM“ heißt nun einfach „Mini“. Wenn man annimmt, dass die Buchstaben für (N)est (M)ini stehen, könnte es sich also tatsächlich um den Nachfolger des Google Home Mini mit Nest-Branding handeln.

Google Nest Mini: Neuer Name und verbesserter Sound

Mit der zweiten Generation der eigenen Lautsprecher vollzieht Google den Wandel der Namens-Strategie für Smart-Home-Produkte. Diesen begann das Unternehmen mit der Entwicklerkonferenz Google I/O 2019, nachdem man das einst unabhängige Alphabet-Unternehmen „Nest“ wieder in Google eingliederte. So wird der Nachfolger nicht „Google Home Mini 2“, sondern vermutlich „Google Nest Mini“ heißen.

Das Design des Nest Mini soll sich in der neuen Generation allerdings nicht drastisch ändern und ungefähr die gleichen Maße behalten. Auch beim Assistenten selbst bleibt alles beim Alten.

In puncto Sound hat sich jedoch etwas getan: Der Nachfolger soll nicht nur eine höhere Lautstärke, sondern auch mehr Bass bieten als man es bis jetzt von dem kleinen Lautsprecher gewohnt war. Neben dem Klang wird zur Freude der Nutzer an einer weiteren Stelle nachgebessert. Der Nest Mini erhält angeblich einen 3,5-mm-Klinkenanschluss. Ob dieser für Audio-Input oder -Output verwendet werden kann, ist noch nicht geklärt.

Nest Mini mit Wandhalterung und Näherungssensor

Wer seinen smarten Lautsprecher aktuell an der Wand anbringen will, muss dafür Dritthersteller-Halterungen kaufen. Die zweite Generation des Minis soll diese Funktion auch ohne zusätzliche Konstruktionen bieten. Über einen Näherungssensor wird es zudem möglich sein, die aktuelle Lautstärke ohne eine Berührung der Oberfläche anzeigen zu lassen, wenn man sich dem Lautsprecher nähert.

Google Home Mini bei MediaMarkt kaufen *

Release und Preis: Wann kommt der Nest Mini?

Über den genauen Preis und Marktstart des „Google Nest Mini“ ist noch nichts Konkretes bekannt. Trotz einigen Verbesserungen und zusätzlichen Farben ist es aber wahrscheinlich, dass sich am Einführungspreis nichts ändern wird. Ziemlich sicher wird Google die Vorstellung des Gerätes mit der Präsentation des Google Pixel 4 koppeln. Das Hardware-Event wird für Oktober 2019 erwartet.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Google Nest Mini

  • Warum der neue Nest Mini die sinnvolle Evolution des Home Mini ist
    Anzeige

    Anzeige Warum der neue Nest Mini die sinnvolle Evolution des Home Mini ist

    Seit gestern ist der auf Googles Pixel-Event Mitte Oktober vorgestellte Nest Mini in Deutschland erhältlich – und bislang wurde dem vermeintlich marginalen Update des kleinsten der smarten Lautsprecher von Google wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Schaut man sich die Neuerungen aber genauer an, so ist der Nachfolger des beliebten Google Home Mini ein gar nicht so kleiner Schritt in die richtige Richtung.
* Werbung