Eine Kreditkarte zu erhalten, ist heutzutage nur noch mit wenig Aufwand verbunden. Wer die Finanzen etwas besser unter Kontrolle halten will, greift etwa zu einer Prepaid-Kreditkarte. Oft gibt es sogar kostenlose Angebote für das Zahlungsmittel. Wer sein luxuriöses Dasein nach außen tragen will, kann dies über eine schwarze Kreditkarte tun. In unserem Ratgeber zeigen wir euch, was hinter dem Luxus-Modell der Kreditkarten steckt.

 

Ratgeber

Facts 

Vor allem in frühen Tagen der Kreditkarte als Zahlungsmittel in den 80ern war die Kreditkarte in schwarz äußerst begehrt. Die Centurion-Ausgabe von American Express erhält auch heute nur ein sehr auserwählter, kleiner Kreis. Beantragt werden kann die schwarze Karte nicht, vielmehr bietet das Unternehmen die rare Kreditkarte nur den reichsten und umsatzstärksten Kunden im eigenen Haus an.

Schwarze Kreditkarte beantragen

Apple-Konto ohne Kreditkarte anlegen (Video):

Apple ID ohne Bankdaten

Schwarze Kreditkarte: „Invitation only“

Auch heute setzen die meisten Geldinstitute für Kreditkarten im Premiumbereich auf ein schlichtes, schwarzes Design. Karten dieser Art heben sich schon allein optisch von der Masse der anderen Geldkarten ab.

schwarze-kreditkarte

  • Voraussetzung für eine schwarze Kreditkarte ist ein ordentliches finanzielles Polster.
  • Zudem muss man bereits eine ausführliche und umfangreiche Vorgeschichte in der Nutzung anderer Kreditkarten vorweisen.
  • In der Regel melden sich Geldinstitute von sich aus und unterbreiten Angebote für die spezielle Luxuskreditkarte.
  • Auch heute gilt die Centurion von American Express als die populärste Ausgabe unter den schwarzen Kreditkarten. Die Ausgabe wird aus Titan produziert. Der für eine Einladung erforderliche Jahresumsatz liegt bei 150.000 bis 500.000 €, die Jahresgebühr beträgt stolze 2.000 €.
Bilderstrecke starten(66 Bilder)
65 Genies, die meinen: Wenn’s funktioniert, ist es nicht dumm!

Schwarze Kreditkarte: Das Luxus-Unikat unter den Zahlungsmitteln

Stellt sich die Frage nach dem Sinn oder Unsinn einer solchen Luxus-Kreditkarte.

centurion

    Mit dem Luxus-Angebot sind spezielle, exklusive Services verbunden.
  • So kann man hiermit z. B. auf zusätzliche Versicherungen zurückgreifen.
  • Darüber hinaus wird man –dank des entsprechenden „Kleingelds“- auch bevorzugt vom Geldinstitut behandelt. In der Regel bekommt man mit der schwarzen Kreditkarte gleich einen persönlichen Betreuer zur Seite gestellt.
  • Der Concierge-Service übernimmt zahlreiche Aufgaben auch abseits finanzieller Geschäfte.
  • Der Service kümmert sich etwa um die Organisation privater Termine, besorgt Karten für Konzerte, die sogar schon ausverkauft sein können oder bucht Hotels und Reisen.

Natürlich bleibt auch die schwarze Kreditkarte letztendlich „nur“ ein Zahlungsmittel. Der Otto-Normalverbraucher, der einen Luxus wie den Concierge-Service nicht benötigt, kann getrost auch zu einer normalen, oft sogar kostenlosen Kreditkarte zugreifen, um Zahlungen online durchführen zu können. Wer selber eine Kreditkarte in schwarzer Farbe sein Eigen nennen will, kann diese bei der Targobank online beantragen. Voraussetzung ist ein Girokonto bei der Bank, eine Jahresgebühr fällt für die Geldkarte nicht an. Hierbei handelt es sich allerdings „nur“ um eine schwarze Kreditkarte ohne exklusive Services, wie man sie von der Centurion-Karte kennt.

Schwarze Kreditkarte bei der Targo Bank

Bei uns findet ihr auch Informationen zur Amazon-Kreditkarte.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Martin Maciej
Martin Maciej, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?