Der Wortschatz, die Menge der Worte, die man kennt und sinnvoll nutzen kann, ist wichtig für unsere Kommunikation. Ihr könnt euren Wortschatz erweitern, indem ihr verschiedene Lernmethoden anwendet und euch durch Apps unterstützen lasst. Ausdauer ist dabei obligat! ;-)

 
Ratgeber
Facts 

Es gibt dubiose Tests, beispielsweise bei Facebook, mit denen ihr euren angeblichen Wortschatz untersuchen könnt. Der Duden geht davon aus, dass es zwischen 300.000 und 500.000 Worte im gesamten deutschen Wortschatz gibt. Angeblich beherrschen durchschnittliche Deutsche davon etwa 12.000 bis 16.000 – was auch zirka 3.500 Fremdwörter einschließt. Wenn ihr aber der Meinung seid, ihr solltet euren Wortschatz erweitern, dann ist das ein Lernprozess, ähnlich wie beim Vokabellernen.

Methoden, mit denen ihr euren Wortschatz erweitern könnt

Es gibt zwei Kategorien des Wortschatzes: Der aktive Wortschatz umfasst alle Wörter, die ihr tatsächlich im Gespräch, in Texten, Chats oder Briefen nutzt. Wohingegen der passive Wortschatz deutlich größer ist. Er enthält alle Worte, die ihr versteht, aber selbst nicht einsetzt.

Die gängigste Methode, den Wortschatz zu erweitern, ist das Lesen. Wer viel liest, stößt dabei in der Regel auf Worte, die er noch nicht kannte, sich aber aus dem Zusammenhang erschließen (oder Nachschlagen) kann. Das trainiert allerdings nur den passiven Wortschatz. Man versteht die Worte, setzt sie deswegen aber noch nicht ein.

Sollte ich meinen Wortschatz trotzdem erweitern?

Etwas besser ist, Texte laut zu lesen. Dadurch wird der aktive Wortschatz trainiert, weil man die Worte tatsächlich auch fühlbar einsetzt. Noch besser ist, wenn ihr euch in Wörterbüchern neue Worte sucht und dann versucht, mit diesen selbst sinnvolle Sätze zu bilden, die ihr aufschreibt und euch laut vorlest. Dadurch werden auch jene unter euch angesprochen, bei denen das Lernen besser durch den Vorgang des Niederschreibens funktioniert.

Bei diesen Methoden, die ihr ähnlich dem Lernen von Fremdsprach-Vokabeln anwenden könnt, solltet ihr euch auf bestimmte Themen festlegen. Anstatt quer durch Sprache, Naturwissenschaften, Philosophie, Wirtschaft und Politik Worte zu lernen, beschränkt euch lieber auf Themen, die euch betreffen. Es geht bei der Erweiterung eures persönlichen Wortschatzes schließlich zuerst einmal um Worte, die ihr im Alltag auch wirklich benutzen könnt. Später kann man dann immer noch neue Fachgebiete erobern.

Das Lernen hört nie auf und ist nicht vom Alter abhängig. Neue Worte für den Wortschatz zu lernen, ist wie das Erlernen einer neuen Sprache. Und das geht auch noch mit 100, wie dieses Video zeigt:

100 jähriger Mann lernt noch andere Sprachen

Den Wortschatz mit Apps trainieren

Natürlich gibt es auch Apps, mit denen ihr euren Wortschatz erweitern könnt. Allerdings ist dabei fraglich, wie sinnvoll einige davon sind. In der Regel verfügen sie über eine Sammlung von Fremdwörtern quer durch alle Wissensgebiete. Das ist wenig hilfreich, wenn ihr euren aktiven Wortschatz so erweitern wollt, dass ihr die Worte tatsächlich auch nutzen könnt. Niemand wird für einen Wortschatz bewundert, wenn er das Anglerlatein seiner Freunde mit dem Satz „Alter, das ist doch kontrafaktisch!“ kommentiert.

wortschatz-erweitern-kontrafaktisch
Wollt ihr den Wortschatz erweitern? Nutzt lieber Worte, die ihr auch nutzen könnt!

Die meisten Wortschatz-Apps funktionieren nach einem Karteikastenprinzip, wie man ihn von Vokabel-Apps kennt. Da man sich allerdings an alle potentiellen Kunden richten will, ist der Wortschatz dieser Apps nicht thematisch sortiert. Da findet sich Akklamation neben archaisch, Faschismus, letal und narrativ. Kaum eins der Worte würde man im Gespräch nutzen und so wird vor allem der passive Wortschatz erweitert. Ergebnis: Ihr könnt manche Texte besser verstehen und fragt euch, warum der Autor nicht einfach „tödlich“ statt „letal“ geschrieben hat.

Wortschatz Trainer DE Free - Android

Diese App nutzt eine etwas seltsame Lernmethode, um den Wortschatz mit neuen Wörtern zu erweitern. Es fängt schon damit an, dass die Wörter zumeist eher ungebräuchliche Fremdwörter sind.

wortschatz-erweitern-free
Man sollte den Wortschatz nicht nur um Fremdwörter erweitern

Beim Lernen wir euch dann ein Wort genannt, ohne dass es eine Möglichkeit gäbe, zu antworten. Ein weiteres Tippen zeigt die Bedeutung des Wortes und ihr könnt angeben, ob ihr sie kanntet oder nicht. Im Ouiz-Modus werden die Worte in einem Auswahltest abgefragt. Je nach den verschiedenen Ergebnissen landen die Worte in anderen Abfragekästen. Gegen diese Vokabel-Methode ist nichts zu sagen – nur werdet ihr mit den Worten kaum etwas anfangen können. Das ist so sinnvoll wie das Auswendiglernen zufälliger Wörterbuchseiten.

Wortschatz Trainer DE Free

Wortschatz Trainer DE Free

Entwickler: treimy

Gehobene Sprache - Android

Bei dieser App ist die Lernmethode etwas leichter zugänglich: Ihr bekommt ein Wort angezeigt und gleich die Bedeutung geliefert. Außerdem erfahrt ihr, wie häufig dieses Wort überhaupt verwendet wird und seht ein Beispiel für seine Nutzung.

wortschatz-erweitern-gehoben
So begreift ihr gleich, worum es bei diesem Wort geht

Anschließend tippt ihr auf den Mülleimer, wenn ihr das Wort bereits kanntet oder auf die Liste, um es später nochmal zu behandeln. Die Worte wandern in einer Merkliste, um nochmals abgefragt zu werden. Sehr hilfreich für die Erweiterung des Wortschatzes ist hier die Option, sich Redensarten erklären zu lassen. Durch das genauere Verständnis solcher Sprüche findet ihr von selbst neue Einsatzgebiete. Die kostenlose App finanziert sich durch Spenden und ihr könnt eigene Begriffe melden, um sie aufnehmen zu lassen.

gehobene Sprache

gehobene Sprache

Entwickler: Red Croc

Den Wortschatz erweitern auf dem iPhone?

Erstaunlicherweise gibt es anscheinend fürs iPhone keine derartigen Apps. Ihr findet natürlich Wörterbücher und Wortspiele für Kinder, außerdem Vokabelprogramme für Fremdsprachen. Am ehesten geeignet sind hier vielleicht jene Programme, die sich speziell an Ausländer richten, die Deutsch lernen wollen. Das kann allerdings einen Muttersprachler schnell langweilen, weil in der Regel bereits Bekanntes abgefragt wird.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).