iPhone 3G

Sebastian Trepesch

Das iPhone 3G ist der Nachfolger des allerersten iPhones. Apple hat es geschafft, das Gerät etwas dünner zu gestalten. Hauptmerkmal sind die schnelleren Mobilfunkverbindungen mit UMTS (3G) und HSDPA im Vergleich zum Vorgänger.

Während das iPhone 3G bereits GPS, Näherungs- und Bescheunigungssensor mitbringt, fehlen zum Beispiel der digitale Kompass oder die Sprachsteuerung.

Für das iPhone 3G steht ein Jailbreak zur Verfügung. Damit können Apps installiert werden, die Apple nicht in den App Store zugelassen hat.

Von einem Neukauf des iPhone 3G raten wir ab. Mittlerweile unterstützten einige Apps das schon in die Jahre gekommene Smartphone nicht mehr. Die sinnvollere Alternative für einen kostengünstigen Einstieg bieten iPhone 3GS und iPod touch.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu iPhone 3G

  • iPhone im Urlaub: Hohe Roaming-Kosten vermeiden, so gehts

    iPhone im Urlaub: Hohe Roaming-Kosten vermeiden, so gehts

    Natürlich ist das iPhone im Auslandsurlaub mit dabei. Die Telefon- und Datenverbindungen können zumindest außerhalb der EU schnell teuer werden. Wie man sich vor einer hohen Telefonrechnung schützt, hier in unserem Tipp des Tages.
    Sebastian Trepesch
  • Quiz: Erkennst du diese Apple-Produkte?!

    Quiz: Erkennst du diese Apple-Produkte?!

    Eine weiße Box mit der Aufschrift „iPhone“. Schön, aber welches iPhone ist da enthalten? Apple macht es mit seinen Verpackungen dem Kunden nicht immer einfach, den genauen Inhalt zu erkennen. Und auch die Produkte selbst unterscheiden sich nur in Kleinigkeiten von ihrem Vorgänger. Doch der Kenner sieht die Unterschiede. Bist du ein Kenner? Teste dich in unserem Bilderquiz und erkenne die 20 Produkte. Manche sind...
    Sebastian Trepesch 1
  • iPhone mit PC verbinden: So klappts mit und ohne iTunes

    iPhone mit PC verbinden: So klappts mit und ohne iTunes

    Möchte man Medien, zum Beispiel Videos, Musik und Fotos zwischen dem eigenen Computer und dem iOS-Gerät zu synchronisieren, kann man den Weg über die iCloud oder die direkte Verbindung mit dem PC wählen. Damit man einen einfachen Zugang zu den Inhalten auf dem iPhone erhält, muss man es zunächst mit iTunes am PC verbinden. Alternativ kann man das iPhone auch ohne iTunes mit dem Computer synchronisieren.
    Martin Maciej
  • iPhone-Akku pflegen, so gehts

    iPhone-Akku pflegen, so gehts

    Wie sollte man den iPhone-Akku behandeln? Was sollte man nicht tun, um die Lebensdauer nicht unnötig zu verkürzen? Die wichtigsten Punkte sind schnell gesagt:
    Sebastian Trepesch 1
  • Donnerwetter: Top Wetter-Apps für iPhone & iPad

    Donnerwetter: Top Wetter-Apps für iPhone & iPad

    Wetter-Apps sind sehr beliebt. Und gerade jetzt im wechselhaften Frühjahr und zu den Feiertagen dürften sie viel zum Einsatz kommen. Welche sind besonders gut? Wir geben einen Überblick zu den besten Wettervorhersagen auf iPhone und iPad.
    Sebastian Trepesch 1
* Werbung