Horror-Hunde: Diese Animojis sind eine Ausgeburt der Hölle

Holger Eilhard

War bislang Apple der primäre Anbieter von Animoji, zieht nun auch der erste Designer nach und sorgt mit einer Eigenkreation dafür, dass Besitzer des iPhone X von Albträumen überrascht werden.

Horror-Hunde: Diese Animojis sind eine Ausgeburt der Hölle

Die italienische Luxusmarke Gucci hat das chinesische Neujahrsfest zum Anlass genommen, die hauseigene App mit einem Update zu versehen. Inhalt der App, die unter anderem Hintergrundbilder oder Videos der eigenen Fashion-Shows anbietet, ist in der neuesten Version ein exklusives iPhone-X-Feature.

So haben die Entwickler die beiden Terrier von Guccis Creative Director Alessandro Michele, Bosco und Orso, als Animojis umgesetzt. Nach der Installation der App und einem weiteren Download von rund 85 MB an Inhalten nach dem ersten Start der Anwendung, können sich Besitzer des iPhone X nun auf Abruf in Angst und Schrecken versetzen lassen.

Während die realen Hunde vermutlich liebenswürdige Tiere sind, wirken die beiden Animoji-Versionen wie ein gefühlskalte Psychopathen-Versionen der Vierbeiner. Im Gegensatz zu Apples eigenen Animojis fehlt den Gucci-Varianten jegliche Freude. Egal, wie der iPhone-Nutzer in die Frontkamera schaut – statt eines virtuellen Lächelns, entsteht der Eindruck, dass die Terrier verärgert sind und den Anwender einschüchtern wollen.

Die Animojis sind (zum Glück?) auf die eingeschränkt, eine direkte Einbindung in die Nachrichten-App von Apple ist nicht vorhanden. Lediglich ein Umweg über die Aufzeichnung der schaurigen Tiere innerhalb der App ist möglich und erlaubt so den Versand als Video.

Neue offizielle Animojis in iOS 11.3

Besitzer des iPhone X, die etwas freundlichere und schönere Animojis bevorzugen, werden in der ersten Beta von iOS 11.3 fündig, die Apple seinen Testern vor rund einer Woche zur Verfügung gestellt hat. Darin sind gleich vier neue Animojis enthalten.

Alle weiteren Neuerungen der kommenden iOS-Version findet ihr in der folgenden Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
iOS 11.3 ist da - das sind die Neuerungen.

iOS 11.3 soll noch im Laufe des Frühjahrs fertig gestellt werden und wird für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar sein. Die Animojis gibt’s aber weiterhin nur fürs iPhone X mit der TrueDepth-Kamera.

Quelle: The Verge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung