Motorola Moto G: So aktiviert ihr das Benachrichtigungs-LED bei Problemen

Steffen Pochanke 2

Das Motorola Moto G besitzt ein Benachrichtungs-LED, was bei Geräten dieser Preisklasse nicht immer selbstverständlich ist. Die Kollegen von Androicentral haben bei ihrem Gerät nun festgestellt, dass das LED nicht zuverlässig funktioniert. Neben einer Erklärung des Problems liefern sie auch gleich eine einfache Lösung.

Falls ihr euch ein Moto G kauft, ist es sehr unwahrscheinlich, dass das Benachrichtigungs-LED nicht funktioniert. Normalerweise sollte es keine Probleme geben. Jedoch kommt es auf manchen Motorola-Geräten dazu, dass das LED-Licht einfach deaktiviert wird und die Nutzer keine Möglichkeit haben, es aus dem System heraus wieder zu aktivieren.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Motorola Migrieren: Von iOS zu Android Schritt-für-Schritt

Der Grund dafür ist einfach: Android-Geräte sichern teilweise Einstellungen über den verbundenen Google-Account. Dazu gehören neben WLAN-Passwörtern auch Einstellungen des Benachrichtigungs-LEDs. Falls ihr einmal auf einem verknüpften Android-Gerät über die Systemeinstellungen das LED-Licht deaktiviert habt, so wird diese Einstellung auf das Moto G wiederhergestellt. Problem bei der Sache: das Moto G besitzt wie andere Motorola-Geräte keine Systemeinstellung, um das LED-Licht wieder zu aktivieren.

Motorola ist sich dieses Problems bei den eigenen Geräten bewusst und hat deshalb bereits in der Vergangenheit ein Widget im Play Store veröffentlicht, mit dem sich das LED-Licht (de-)aktivieren lässt. Einfach auf dem Homescreen platzieren, einmal antippen und das LED-Licht sollte wieder funktionieren.

On some devices (such as Motorola Droid RAZR HD), a small number of users found that the notification light was disabled after logging into their google account if it was disabled previously on other devices with the same google account. This widget restores the ability to control the light on devices without an exposed setting.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Quelle: Androicentral

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung