Anthem belohnt dich, wenn du dich im Spiel ... ausziehst

Marina Hänsel 1

Oh nein, noch ein Bug! Anthem schreitet weiter in den Bug-Olympics voran, dieses Mal mit einem doch recht amüsanten Problem: Wenn du dich im Spiel deiner Support-Items entledigst, hat das nämlich mehrere sehr positive wie auch bizarre Vorteile.

Ist es nicht ein wundervolles Gefühl, wenn du dich nach einem anstrengenden Arbeitstag endlich deiner Klamotten entledigen und ausruhen kannst? Beinahe, als würde dir allein dieses Etwas mehr an Bewegungsfreiheit unverhoffte Stärke verleihen. In Anthem tut es das nach dem letzten Patch wirklich, denn sobald du deine Support-Items ablegst, kannst du massiv höheren Schaden austeilen. Du bist dann so etwas wie Superman, nur in Javelin-Unterhose.

Was Redakteur Alex von Anthem hält? Das hier: ¯\_(ツ)_/¯

Warum und soll das so sein? Natürlich soll das so nicht sein. Über den letzten Patch hinweg hat Entwickler BioWare am Scaling-System im Spiel gefeilt – mit problematischem Ergebnis: Der Schaden, den du mit Combos, bei Ultimate-Attacken und im Nahkampf austeilst, skaliert mit den ausgerüsteten Support-Items. Dabei richtet er sich nach dem durchschnittlichen Level der Objekte. Hast du aber gar keine ausgerüstet, wird der Slot überhaupt nicht berechnet, anstatt einen Gegenstand mit Stufe 0 in den Schaden einfließen zu lassen.

Mit legendären Items kannst du jene Schaden, den du austeilst, zwar noch mehr boosten – aber ansonsten gilt die Regel: Lieber in den nackten Javelin steigen, als mittelmäßige Items ausrüsten. Was ein recht seltsames Skalierungssystem ist, an dem EA und BioWare noch einmal Hand anlegen sollten.

Im Moment darf Anthem sich aber auch fragen, woran zuerst gearbeitet werden muss: Seit Tagen tauchen immer wieder Bugs und Probleme auf, die sich insbesondere auf das Loot-System im Shooter konzentrieren. Einige Fans wollen das Spiel vom 11. bis zum 15. März boykottieren, damit problematische Änderungen aus dem letzten Patch rückgängig gemacht werden.

Shooter sind toll. Und das sind die Tollsten:

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Die wichtigsten First-Person-Shooter der Videospielgeschichte.

Anthem ist seit dem 22. Februar auf dem Markt, kämpft seitdem aber massiv mit Problemen. Während BioWare und EA regelmäßig an den Bugs und fehlerhaften Spielmechaniken arbeiten, wird in der Community zuweilen auch Unmut über die Story und das Questdesign im Spiel laut.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung