Apex Legends: LKA Niedersachsen warnt vor gefährlichen Trojanern

Marvin Fuhrmann

Apex Legends hat eine schier unglaubliche Popularität in kürzester Zeit erreicht. Eine Aufmerksamkeit, die auch Cheater und Hersteller von Schadprogrammen anlockt. Nun warnt sogar das Landeskriminalamt Niedersachsen vor Schadprogrammen in Zusammenhang mit Apex Legends.

Cheater sind ein Dorn im Auge der ehrlichen Spieler. Von daher wird es nur wenige wirklich kümmern, wenn sich die Schummler einen Virus auf den Rechner ziehen. „Verdient“, werden die meisten denken. Doch da draußen gibt es sicherlich auch viele junge Spieler, die beispielsweise Apex Legends zocken und einfach nur mit den anderen Spielern mithalten wollen.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Die 10 besten Battle Royale-Spiele für PC, PS4 und andere Konsolen.

Doch der Griff zu Cheat-Programmen kann schnell in die Hose gehen, wie das Landeskriminalamt Niedersachsen in einem Beitrag des eigenen Ratgebers bekanntgibt. Demnach befindet sich gerade eine Datei mit dem Namen „WingmanAphex“ im Umlauf, die vor allem über dubiose Discord-Gruppen verteilt werden soll. In der Zip-Datei soll sich eine ausführbare Datei befinden, die einen Download für vermeintliche Cheats startet.

Die erste Season von Apex Legends ist da.

Apex Legends - Saison 1 - Wildes Grenzland-Trailer.

Doch es handelt sich dabei natürlich nur um Schadprogramme, die ahnungslosen Spielern einen Vorteil in Apex Legends vorgaukeln wollen. Stattdessen lesen sie interne PC-Daten aus und legen Passwörter frei. Gleiches gilt für vermeintliche Apps auf Mobile-Geräten. Denn eine mobile Variante von Apex Legends gibt es nicht. Alle Anwendungen, die ihr im Store finden könnt, sind Fakes. Also: Augen auf beim Zocken!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung