Dank Apex Legends: Endlich wird doch noch Titanfall 2 gespielt [Kolumne]

Alexander Gehlsdorf 1

Titanfall 2 war nicht nur der beste Shooter 2016, sondern der womöglich beste Shooter der vergangenen Jahre. Nur gespielt haben ihn die wenigsten. Dank Apex Legends kann sich das jetzt endlich ändern.

Bei Titanfall 2 ist so ziemlich alles schief gegangen, was schief gehen konnte. Nicht etwa qualitativ, denn in meinem Test habe ich Titanfall 2 kurzerhand zum besten Shooter 2016 gekürt. Die kreative Kampagne bot eine im besten Sinne altmodische Singleplayer-Erfahrung, die sich vor Genre-Größen wie Half-Life 2 nicht verstecken musste. Insbesondere das irrwitzige Zeitreise-Level hat sich mir bis heute in mein Gamer-Hirn gebrannt.

Was Titanfall 2 so besonders macht, erfährst du in unserem Test-Video:

Titanfall 2 im Test.

Beim Marketing des Spiels, das Electronic Arts übernahm, haben sich jedoch grobe Schnitzer beziehungsweise Fehlkalkulationen eingeschlichen. So erschien das Spiel gerade einmal eine Woche nach Electronic Arts deutlich prominenterer Marke Battlefield 1, während in der Woche darauf Call of Duty: Infinite Warfare auf seine Käufer wartete. Shooter-Fans hatten also praktisch zeitgleich die Auswahl aus zwei bekannten Marken und dem eher kleinen Titanfall, das von Electronic Arts im Vergleich zu Battlefield 1 auch wesentlich weniger beworben wurde.

Wer eins und eins zusammenzählen kann, braucht also nicht überrascht sein, dass Titanfall 2 kein Verkaufsschlager wurde – obwohl es seine beiden Konkurrenten qualitativ mühelos übertrumpfen konnte. Und das nicht nur mit der großartigen Kampagne, sondern auch mit den wunderbar schnellen Multiplayer-Gefechten. Alles in allem wurden etwa vier Millionen Exemplare verkauft. Zum Vergleich: Selbst die 7,3 Millionen verkaufte Kopien von Battlefield 5 stellten in den Augen von Electronic Arts einen Misserfolg dar.

Half-Life, Modern Warfare & Co. – Die Entwickler von Titanfall 2 waren an mehreren der wichtigsten Shooter der Geschichte beteiligt:

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Die wichtigsten First-Person-Shooter der Videospielgeschichte.

Und dann erscheint wie aus dem Nichts Apex Legends – und plötzlich kann Titanfall 2 doch noch glänzen. Dank des kostenlosen Battle-Royale-Erfolgs sind zahllose Spieler auf die Fähigkeiten des Studios Respawn Entertainment aufmerksam geworden. Schließlich führt das Spiel seit seinem Release ungeschlagen die Twitch-Charts an. Klar, dass da das Interesse groß ist, was das Studio noch so geschaffen hat.

So haben sich die Spielerzahlen des Titanfall 2-Multiplayer in den vergangenen Tagen mehr als verdoppelt. Auf dem PC und der PlayStation 4 sind inzwischen 3.400 beziehungsweise 5.000 Spieler aktiv. Am populärsten ist Titanfall 2 allerdings auf der Xbox One, wo ganze 10.000 Shooter-Fans das Spiel neu- oder aber wiederentdeckt haben.

2019 soll tatsächlich ein neuer Titanfall-Teil erscheinen. Welches Spiel passt in diesem Jahr am besten zu dir?

Zugegeben, im Vergleich zu den 25 Millionen (!) Apex Legends-Spielern sind diese Zahlen lediglich eine Fußnote. Und trotzdem freue ich mich persönlich über jeden einzelnen Spieler, der den verloren geglaubten Shooter-Geheimtipp doch noch für sich entdeckt. Hast du Titanfall 2 damals gespielt oder ist dir der Shooter erst durch Apex Legends wieder ins Gedächtnis gerufen worden? Ich freue mich auf deine Erfahrungen mit dem Shooter!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung