ARK - Survival Evolved: Equus finden und zähmen (mit Einhorn)

Victoria Scholz

Was im Jahre 2016 noch ein Aprilscherz war, wurde durch Patch 256 Wirklichkeit. In ARK: Survival Evolved könnt ihr ein Einhorn finden und sogar zähmen. Dabei handelt es sich um eine besondere Form vom Equus, einem alten Verwandten der Pferde.

Der Survivalhit ist für seine regelmäßigen Updates bekannt. So werden nach und nach jede Menge Inhalte eingefügt – allen voran neue Dinosaurier und Kreaturen. Wollt ihr euch schnell über die Maps bewegen, empfehlen wir euch den neuesten Zuwachs in der ARK-Familie: den Equus. Dieser Urverwandte des Pferdes taucht aber noch einmal als legendäre Form in Weiß und mit Horn auf der Karte auf. Ja, richtig gehört! Ihr könnt in ARK: Survival Evolved ein Einhorn finden und sogar zähmen. Wir zeigen euch, wie das funktioniert.

Mehr Tipps und Tricks für ARK als Buch kaufen! *

Vorbereitung für den Equus und die legendäre Einhorn-Form

Um ein Equus (und natürlich ein Einhorn) zu zähmen, müsst ihr euch gut vorbereiten. Im Gegensatz zu anderen Kreaturen läuft die Zähmung nämlich anders ab. Bevor ihr euch aber auf die Suche nach Pferden bzw. dem begehrten Einhorn macht, müsst ihr einige Engramme freischalten und anschließend auch herstellen. Das benötigt ihr zum Zähmen eines Equus‘:

  • Kibble aus Troodon-Eiern: Kibble hat einen höheren Zähmeffekt als normale Beeren. Alternativ könnt ihr die Pferde aber auch mit Beeren füttern.
  • Equus-Sattel: Dieses Engramm schaltet ihr mit Level 25 frei. Es benötigt 22 Engrammpunkte und muss in einer Schmiede hergestellt werden.
  • Rockarrot (Karotten): In den Bergen findet ihr dieses besondere Gemüse. Ihr braucht es zudem, um den Troodon-Eier-Kibble herzustellen.

Den Sattel stellt ihr aus 25x Metallbarren, 120x Holz, 160x Fasern und 240x Tierhaut (Hide) her. Die Metallbarren bekommt ihr aus reinem Metall. Für 25 Barren benötigt ihr 50-mal Metall. Ihr könnt ein Equus auch ohne Sattel reiten. Wir empfehlen euch aber die Verwendung, da ihr mit dem Item auf einem Pferd chemische Stoffe oder Lassos craften könnt. Während ihr also auf dem Equus in ARK reitet, könnt ihr euch zum Beispiel Narkotika bauen. So funktioniert der Sattel wie eine Art Mörser und Stößel.

Dass ihr besser Kibble zum Zähmen nutzen solltet, soll die folgende Liste verdeutlichen. Hier haben wir Zähmzeiten vom Equus mit Kibble, Beeren und Karotten gegenübergestellt:

  • Level 5 mit Kibble zähmen: etwa 2 Minuten
  • Level 5 mit Karotten zähmen: etwa 5 Minuten
  • Level 5 mit Beeren zähmen: etwa 3 Stunden
  • Level 50 mit Kibble zähmen: etwa 5 Minuten
  • Level 50 mit Karotten zähmen: etwa 13 Minuten
  • Level 50 mit Beeren zähmen: etwa 9 Stunden

Kibble ist so effektiv, dass ihr beispielsweise bei einem Level-50-Equus etwa 24 Level nach dem Taming gewinnen könnt – zum Vergleich: Bei Beeren wäre es ein Level. Nach Troodon-Kibble und Rockcarrots sind auch Crops effektiv. Bei einem Equus auf Level 50 würdet ihr etwa eine Stunde und 50 Minuten benötigen.

Coole Tech-Skins für eure Dinos: So schaltet ihr sie frei:

ARK - Survival Evolved: So schaltet ihr Bionic-Skins ohne Geld frei.

Einhorn finden und legendäres Wesen reiten

Wollt ihr jetzt aber ein Einhorn zähmen, funktioniert das genauso wie bei normalen Equus-Kreaturen. Letzteres besitzt auch höhere Werte, jedoch unterscheiden sie sich kaum. Das legendäre Tier kann von Zeit zu Zeit nur einmal auf der Karte auftauchen. Einige Spieler fanden das Einhorn vermehrt auf der Standard-Karte The Island. Folgende Fundorte konnten wir ausmachen:

  • The Island: Sucht im Süden der Karte nach einem Spawn vom Equus. Hier gibt es die südlichen Inseln. Schaut euch besonders die Plätze nah am Wasser an.
  • The Center: Das Einhorn wurde öfter auf der östlichsten tropischen Insel gesichtet. In The Center und der Untergrundwelt der Map könnt ihr auch Glück haben und das besonders Equus finden.
  • Scorched Earth: Hier solltet ihr an den drei Oasen auf der Karte nachsuchen. Sie befinden sich einmal ganz im Süden (östlich vom Drachengraben), ganz im Norden (in den Mountains) und im Osten der Karte (zwischen dem Badlands-Areal).

Allgemein ist festzustellen, dass Einhörner (und Equus im Allgemeinen) immer nah am Wasser gesichtet wurden. Die Pferde in ARK sind meist in der Herde unterwegs, während die besonderen Einhörner auch allein umher laufen können.

Wollt ihr stattdessen das Einhorn „ercheaten“, solltet ihr die ID des Fabelwesens kennen. Diese ist:

  • admincheat SpawnDino Blueprint’/Game/PrimalEarth/Dinos/Equus/Equus_Character_BP_Unicorn.Equus_Character_BP_Unicorn‘ a b c d ODER
  • admincheat summon Equus_Character_BP_Unicorn_C

Die Buchstaben a, b, c und d müsst ihr natürlich mit Zahlen füllen. Der Buchstabe a steht für die Distanz zwischen euch und dem erscheinenden Tier, b steht für die Y-Achse und c für die Z-Achse, wo es erscheinen soll, während d das Dinolevel markiert. Wir empfehlen euch die Kombination „0 0 0 200“.

Jetzt wisst ihr, wie ihr das Einhorn findet. Passende Bau-Ideen für Basen haben wir auch noch für euch parat:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Die krassesten Häuser und Basen von Spielern in ARK.

So zähmt ihr euch ein Einhorn oder Equus

Hierbei handelt es sich um die passive Zähmmethode. Zuerst müsst ihr den Kibble oder die Karotten griffbereit haben. Lauft ganz langsam an das Pferd heran, um es nicht zu verscheuchen und gebt ihm das Fressen. Danach drückt ihr die erforderliche Taste, um auf das Pferd zu steigen. Auf dem PC ist es beispielsweise E. Reitet auf ihm und wartet, bis es buckelt oder in der unteren linken Ecke eine Nachricht erscheint, die euch sagt, dass ihr der Kreatur Futter geben sollt. In beiden Fällen füttert ihr es natürlich. Seid ihr nicht schnell genug, werdet ihr vom Pferd gestoßen und die Effektivität des Zähmens verringert sich.

Welcher ARK-Dino ist dein perfekter Begleiter?

Ihr habt den Überblick über alle Dinos von ARK: Survival Evolved verloren? Wir sagen euch, welche Kreatur euer perfekter Begleiter ist, um die Welt zu erkunden oder einfach nur in Ruhe Beeren zu farmen. Wir zeigen euch, dass die Suche nach einem perfekten Begleiter ganz leicht und schnell geht.

Auf dem gezähmten Pferd könnt ihr später ein Lasso benutzen und andere Equus‘ einfangen. Sobald ihr aber vom Pferd absteigt, verschwindet auch das Lasso. Benutzt also diese Methode, wenn ihr mit einem Freund spielt. So kann er das andere Wildpferd zähmen. Das Besondere am Pferd ist, dass die zweite Attacke (Tritt nach hinten) den Torpor-Wert von anderen Kreaturen erhöht. So könnt ihr eure Gegner bewusstlos machen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link