Battlefield 5: Battle Royale mit nur 64 Spielern

Alexander Gehlsdorf 1

Ab heute können Origin Access-Abonnenten endlich Battlefield 5 spielen. Auf den Battle-Royale-Modus müssen sie allerdings noch bis März warten. Darüber hinaus wird dieser außerdem kleiner ausfallen, als erwartet.

Battlefield 5 - Das ist Battlefield 5.
Kein Spiel ohne Battle Royale. Rückblickend scheint das schon jetzt die Moral des Jahres 2018 zu sein und zuletzt hat vor allem Call of Duty: Black Ops 4 bewiesen, wie viele Spieler sich mit einer Adaption des Spielmodus begeistern lassen.

Auch Battlefield 5 wird sich mit Firestorm eine Variation des Modus bieten, allerdings wird diese noch nicht zu Launch, sondern erst ab März 2019 spielbar sein. Allerdings ist das nicht der einzige Wermutstropfen, auf den sich Battle-Royale-Fans einstellen müssen.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
13 Features, die beweisen, wie realistisch Battlefield wirklich ist.

Wie VG247 berichtet, wird Firestorm nach aktuellen Stand nur 64 Spieler umfassen. Mit dieser Zahl konnte sich Battlefield bisher von seinen Konkurrenten abheben, da nur die wenigsten Shooter derart viele Spieler zuließen. Im Fall von Battle Royale hat sich jedoch eine Anzahl von 100 Spielern als Standard etabliert.

Live Service Development Director Ryan MacArthur erklärte gegenüber VG247, dass der wichtigste Aspekt an Firestorm sei, dass es sich wie Battlefield anfühlen sollte. Deshalb habe man sich bewusst für die Serien-typischen 64 Spieler entschieden.

Hier kannst du Battlefield 5 bestellen *

Ob das auch bedeutet, dass die Matches dadurch mehr Leerlauf bekommen, oder ob die Zahl womöglich Rückschlüsse auf eine unter Umständen überschaubare Kartengröße zulässt, lässt sich erst im März mit Sicherheit sagen, wenn Firestorm erscheint.

Die reguläre Verkaufsversion von Battlefield 5 steht hingegen ab dem 20. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One in den Läden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung