Borderlands 2: Trotz Hass der Spieler auf neuem Hoch

Marvin Fuhrmann

Borderlands ist aktuell in aller Munde, weil der dritte Teil angekündigt wurde und exklusiv im Epic Games Store für einige Monate verweilt. Während die Spieler das mit Review-Bombing der alten Teile bestrafen, scheint es den Games dennoch besser denn je zu gehen.

Der große Trailer zu Borderlands 3.

Borderlands 3 - Offizieller Ankündigungs-Trailer.

Wie die Seite Steam Charts zeigt, gehen Borderlands, Borderlands 2 und Borderlands: The Pre-Sequel steil nach oben, seit die neuen Inhalte und HD-Packs für die Shooter erschienen sind. Und das, obwohl sie alle seit einigen Tagen und Wochen negative Bewertungen auf Steam kassieren. Wütende Fans, die gegen den Epic Store mit dieser Taktik vorgehen wollen.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Konami Codes: So funktioniert er, diese Spiele haben ihn - Borderlands, Turtles und Co.

Das erste Borderlands hat dabei trotz der meisten neuen Inhalte den kleinsten Anstieg an Spielern verzeichnen können. „Nur“ 26 Prozent Wachstum in diesem Monat. Borderlands 2 zeigt, dass mit 99 Prozent (von 9.000 auf 19.000 User) noch einiges mehr möglich ist. Obwohl Borderlands: The Pre-Sequel der meistkritisierte Teil der Shooter-Reihe ist, darf er sich über einen Anstieg von satten 112 Prozent freuen. Auch, wenn das nur einem Wachstum von 1600 auf etwa 3500 Spielern entspricht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung