Cities: Skylines ist eigentlich nicht dafür bekannt, dass es zusammen gespielt werden kann. Ein Vater hat aber nun seinen Sohn für das Spiel begeistern können. Das Ergebnis ist eine schöne Koop-Stadt, die wächst, gedeiht und irgendwann in der Zukunft zusammengeführt werden soll.

 
Cities: Skylines
Facts 
Cities: Skylines

Wer heutzutage virtuelle Städte errichten will, greift eigentlich unweigerlich zu Cities: Skylines. Der Platzhirsch in Sachen City-Building-Simulation hat mittlerweile zahlreiche Addons und Mods zu bieten, die dich stundenlang fesseln dürften. Einzig die Funktion, das Ganze auch mit anderen Spielern zu erleben, fehlt ein wenig. Doch ein Vater nutzt nun Cities: Skylines, um näher mit seinem Sohn zusammenzurücken. Laut der Seite Kotaku haben Vater Michael und Sohn Finn schon jetzt eine Stadt für zwei geschaffen.

Naturkatastrophen sind dann wohl eher was für die Action-Liebhaber unter den „Cities: Skylines“-Spielern.

Cities Skylines: Natural Disasters - Announcement Trailer

Wie der stolze Vater berichtet, hat er es geschafft, seinen Jungen für Cities: Skylines zu begeistern. Normalerweise sitzt der Siebenjährige eher am iPad und zockt dort Mobile-Games. Als er aber seinem Vater zugeschaut hat, war er schnell in den Bann gezogen. Einen Mauskauf (für kleinere Hände) später, waren die ersten Städte errichtet. Das wahre Projekt war aber eine Stadt, die in zwei Teile aufgeteilt wurde. Wie auf dem Bild zu sehen ist, werden hier die Stadtteile durch einen Fluss getrennt.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Cities Skylines: Mods - die Highlights und wie man sie installieren kann
Michaels Stadt links und Finns Stadt rechts wachsen langsam aber stetig weiter.

Papa Michael baut zunächst eine halbe Stunde an seinem linken Teil. Danach setzt sich Sohnemann Finn an den rechten Teil und baut fröhlich drauf los. Das Projekt soll sie noch einige Stunden vor Cities: Skylines fesseln und ihre Zusammenarbeit stärken. Irgendwann müssen sie sich dann noch Gedanken machen, wie sie die beiden Teile miteinander vereinen und sich gemeinsam der Stadtplanung widmen werden.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).