Neben den verschiedenen Völkern der Griechen erscheint nun Makedonien unter der Führung von Alexander. Dieser eroberte einst zahlreiche Gebiete der Erde in sehr jungen Jahren, bevor er ebenfalls sehr jung verstarb. Im Wahn seiner tödlichen Krankheiten verfasste er absurde Darstellungen von fremden Völkern und Tieren. In Civ 6 sind die Informationen zu den Besonderheiten der Makedonen deutlich klarer und wir stellen euch die Stärken der kriegerischen Nation vor.

Civ 6 alle Fraktionen
Alexander war ein begnadeter Feldherr und großer Stratege.

Anführer:

  • Alexander der Große: Die besondere Fähigkeitn von Alexander heißt „Bis ans Ende der Welt“ und mindert den Kriegstreibermalus, wodurch ihr euch länger im Krieg mit anderen Zivilisationen befinden könnt.
Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Das spielen wir in der Redaktion, um uns abzulenken

Spezialeinheiten:

  • Hypaspist: Eine alternative Einheit zu den Schwertkämpfern, mit Boni bei der Belagerung von Städten und zusätzlichen Unterstützungsboni.
  • Hetairoi: Eine alternative Einheit für die Reiter

Kulturelle Eigenschaft:

  • Hellenistische Fusion: Jedes Mal, wenn die Makedonen eine Stadt erobern, erhalten sie Boni, abhängig von den Bezirken innerhalb der Stadt.

Eigener Bezirk:

  • Basilikoi Paides: Dieser militärische Bezirk verleiht Boni für jede nicht-zivile Einheit, die ausgebildet wird. Bei bestimmten militärischen Einheiten steigen die Boni sogar noch weiter.
Civilization 6: Makedonien

Durch die vielen Boni durch die Produktion von militärischen Einheiten, können sich die Makedonen auf den Krieg konzentrieren, ohne dabei in anderen Bereichen zurückzufallen. Außerdem gewähren die Boni durch Eroberungen einen zusätzlichen Ausgleich zu hohen Militärkosten. Wenn ihr also auf einen militärischen Sieg aus seid, dann ist das Reich von Alexander die richtige Wahl in Civilization 6.