In Conan Exiles könnt ihr viel mehr Action erleben und größere Aufgaben bewältigen, wenn ihr mit anderen Spielern zusammen spielt. Der Multiplayer und das PvP bringen eine Menge Spaß und mehr Widerstandskraft gegen die lebensfeindliche Umgebung. Wir zeigen euch auf dieser Seite, wie ihr die Online-Multiplayer-Funktionen nutzen könnt und was hinter den Modi PvP Blitz und PvE alles steckt.

 

Conan Exiles

Facts 
Conan Exiles

Ihr durchlauft Hyboria in Conan Exiles und fühlt euch etwas einsam unter Kannibalen und Krokodilen? Dann solltet ihr die Multiplayer-Funktionen nutzen. Dabei kann es im PvP zwar passieren, dass ein stärkerer Barbar euch Haus und Hof einrennt, doch zum Glück könnt ihr das aus. Außerdem könnt ihr gemeinsam mit Freunden schneller und sicherer ein feindlichen Lager ausnehmen.

Conan Exiles - Announcement Trailer

Conan Exiles: Lokaler Multiplayer und Koop-Modus

Die gegenseitige Unterstützung durch Koop in Conan Exiles hat viele Vorteile, abgesehen davon, dass Streit um die Beute ausbrechen kann. Den Koop Modus könnt ihr sowohl lokal als auch online nutzen:

  • Online Multiplayer: PvP, PvP Blitz und PvE auf den offiziellen Servern von Funcom.
  • Lokaler Koop: Einzelspieler auf einem lokalen Server, den einer der Spieler hosten muss.
Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Conan Exiles: Fundorte aller Sklaven und Tipps zu den Thralls
Conan Exiles

Conan Exiles

Entwickler: Funcom

Der Weg zum lokalen startet im Menü über „Einzelspieler/Koop“. Dort könnt ihr einen Servernamen und die Spieleranzahl festlegen. Zudem könnt ihr PvP aktivieren und euren Server mit einem Passwort schützen. Danach müsst ihr den HOST-Button drücken und es kann losgehen. Der Host muss sich erst einen Charakter erstellen, bevor andere Spieler joinen können.

Conan Exiles koop
Im lokalen Koop kann man auch man gemeinsam nackt eine Nachtwanderung machen.

Nun könnt ihr andere Spieler einladen, damit sie eurem Server beitreten können. Geht dafür in die Freundesliste und klickt auf den Namen eurer Freunde, um zu einzuladen. Euer Freund muss sich dann ebenfalls einen Charakter erstellen und spawnt anschließend an der gleichen Stelle wie der Host...es sei denn, dieser hat sich bereits aus dem Staub gemacht. In diesem Falle müsst ihr euch erst einmal finden.

Conan Exiles: Multiplayer im PvP, PvP Blitz und PvE

Conan Exiles bietet euch drei unterschiedliche Modi für den Online-Multiplayer, in welchen ihr euch mit anderen Spielern messen oder euch mit ihnen verbünden könnt. Wir haben euch die Modi in einer Bildergalerie abgebildet und geben euch hier eine Übersich über deren Funktionen:

  • PvE: Hier könnt ihr euch der Natur, feindlichen NPCs, Wildtieren und Monstern stellen. Ihr braucht keine Angst vor anderen Spielern haben, da euch diese nicht schaden oder ausrauben können. Dies hat besonders dann Vorteile, wenn ihr nicht möchtet, dass eure Siedlung zerstört werden kann, während ihr in der Wildnis seid.
  • PvP: In diesem Modus habt ihr die gleichen Herausforderungen wie im PvE und könnt zusätzlich gegen andere Spieler kämpfen und sie überfallen oder umkehrt...
  • PvP Blitz: Dieser Modus ist eine extreme Variante des PvPs. Ihr könntet. Allerdings wird der Server nach 30 Tagen resettet.

Der normale PvP-Modus.
Der normale PvP-Modus.
PvP-Blitz für Abenteurer.
PvP-Blitz für Abenteurer.
Ihr spielt gemeinsam gegen NPCs.
Ihr spielt gemeinsam gegen NPCs.

Ihr könnt euch in Conan Exiles auch einer Community zuordnen. Dies hilft euch beim Filtern der Server, damit ihr das Spielerlebnis erhaltet, welches ihr für euren Spielstil wünscht. Dies betrifft die Regeln der Server und die Schwierigkeit des Spiels. Im Hauptmenü müsst ihr auf „Online spielen“ gehen und danach einen der drei Kampfmodi auswählen. Habt ihr dies getan, folgt die Wahl der Community und anschließend des Servers. Es gibt folgende Spielmodi:

  • Entspannt: Diese Community hat es nicht so mit knallhartem Wettbewerb. Es geht darum, etwas Entspannung im Spiel zu finden und trotzdem die eine oder andere Klopperei untereinander zu haben.
  • Rollenspiel: In dieser Community gibt es einige Regeln, die jeder Spieler beachten sollte, damit eine authentische Barbaren-Stimmung aufkommen kann. Ihr schlüpft quasi in euren Charakter und identifiziert euch mit seinen Taten.
  • Purist: Diese Version entspricht Conan Exiles, wie es sich die Entwickler des Spieles gedacht haben.
  • Hardcore: In diesem Modus ist Entspannung ein Fremdwort und ihr konzentriert euch der/die Beste auf dem Server zu werden und die anderen Barbaren immer wieder herauszufordern.
  • Experimentell: Hier könnt ihr verschiedene Mods einfließen lassen oder selber an Hyboria herumbasteln. Viel Story erwartet euch wohl kaum, doch die Kreativität von Moddern hat schon oft wunderbare neue Welten in Videospielen erzeugt.
  • All: Dieser Modus ist quasi eine Zufallsfunktion. Seid ihr euch nicht sicher, welcher Community ihr euch anschließen wollt, könnt ihr mit All euer Glück versuchen, da ihr zufällig in eine der Community eingeteilt werden.
Conan Exiles Multiplayer
All vereint alle Möglichkeiten und schickt euch auf einen zufälligen Server.

Ein Server kann theoretisch bis zu 70 Spieler hosten, doch dies wurde von Funcom nun auf 40 Spieler begrenzt. Es ist also etwas weniger los, doch dadurch habt ihr auch weniger Konkurrenz und die Stabilität sollte verbessert seid. Bei Problemen mit Conan Exiles, empfehlen wir euch unseren Artikel zu Problemen und Starthilfen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).