Dark Souls 3: So toll sehen die entfernten Umwelteffekte aus

André Linken

Obwohl das Action-Rollenspiel Dark Souls 3 mittlerweile mehr als zwei Jahre auf dem Buckel hat, entdecken die Fans noch immer einige Geheimnisse.

Es war mal wieder der YouTuber Lance McDonald, der eifrig in den Daten der Alpha-Version von Dark Souls 3 gewühlt hat und dabei auf einige interessante Dinge gestoßen ist. Diesmal handelt es sich um eine Vielzahl von Umwelteffekten, die es – aus welchen Gründen auch immer – nicht ins fertige Spiel geschafft haben.

Wie McDonald in einem neuen Video erklärt, werden unter anderem Licht- und Wettereffekte in Dark Souls 3 mithilfe sogenannte Ceremonies realisiert. Diese haben beispielsweise direkten Einfluss auf die Skyboxen (Himmel) sowie die Beleuchtung einer Szenerie. Derselbe Schauplatz kann somit je nach gewählten Ceremonies plötzlich deutlich anders aussehen.

In dem besagten Video stellt dir Lance McDonald einige Beispiele für die aus dem Spiel entfernten Umwelteffekte vor, die mitunter ziemlich beeindruckend aussehen. Besonders interessant ist eine Szene, bei der zahlreiche Drachen am Himmel zu sehen sind. Das wirft natürlich die Frage auf, was die Entwickler ursprünglich damit geplant hatten.

Diese Details von Dark Souls sind selbst den härtesten Fans entgangen.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Dark Souls: 13 Details, die selbst den härtesten Fans entgangen sind.

Hier kannst du Dark Souls 3 bei Amazon bestellen *

Lance McDonald will auch weiterhin in den Daten von Dark Souls 3 wühlen, um neue Geheimnisse aufzuspüren. Erst vor kurzem hatte er nach 200 Stunden Arbeit alle 46 Epitaphen des Action-RPGs entdeckt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung