Am Wochenende hat sich Robert Thornton überraschend den Titel beim Darts World Grand Prix sichern können und das, obwohl sich Michael van Gerwen im Vorfeld mit 18 180ern noch für einen Rekord beim World Grand Prix sorgen konnte. Doch nach welchen Regeln wird Darts eigentlich gespielt?

 

Darts

Facts 
Darts

Spätestens zum Ende des Jahres sollte man die Dart-Regeln im Hinterkopf behalten, dann zeigt Sport1 wieder die beliebte Darts-Weltmeisterschaft im TV.

shutterstock_135168692

Dart-Regeln: Abstand, Höhe, Punkte

Start-Termin für die Darts-WM 2016 ist der 17.12. Gespielt wird traditionell im Alexandra Palace im London. Amtierenden Weltmeister ist Gary Anderson. Genauso wie jede andere Sportart wird auch Darts nach bestimmten Regeln gespielt, ganz gleich, ob in der Kneipe um die Ecke oder bei der Weltmeisterschaft in London.

  • Das Dartsboard hängt in einer Höhe von 1,73 Meter über dem Boden. Die Höhe wird nach dem Mittelpunkt der Dartscheibe bemessen. Der Mittelpunkt ist auch als „Bulls-Eye“ bekannt.
  • Die 20er-Marke zeigt dabei nach oben.
  • Geworfen wird aus einer Entfernung von 2,37 Metern. Der Wurfpunkt wird dabei als „Oche“ bezeichnet.
  • Am Rand der Scheibe ist die jeweilige Punktezahl angegeben, die durch einen Wurf erzielt werden kann. Je Runde wird dreimal mit einem Darts-Pfeil geworfen.
  • Je nach getroffenem Feld wird ein unterschiedlicher Multiplikator auf die Punkte angewandt. Die großen Felder bringen den einfachen Punktwert, der schmale Ring außen zählt doppelt, wird das Brett innen getroffen, werden die Punkte mal drei multipliziert.
  • Wird das Bullys Eye trifft, erhält 25 Punkte („Outer Bull“) oder 50 Puntke („Inner Bull“)
  • Die maximal erreichbare Punktzahl je Wurf liegt bei 20 mal 3. In einem Durchgang mit drei Würfen ist demnach die Maximalpunktzahl von 180 Punkten möglich – eben jene 180er, die van Gerwen nun 18-fach werfen konnte.

Die Spielrunden werden in einem bestimmten Modus ausgespielt.

  • Beim 501-Modus beginnen die Darts-Spieler mit je 501 Punkten.
  • Ziel ist es, diese 501 Punkte in möglichst wenigen Würfen auf genau 0 zu bringen. Dies entspricht einem „Leg“.
  • Drei „Leg“-Siege entsprechen einem Satz, wie er etwa aus dem Tennis bekannt ist.
  • Der letzte, entscheidende Wurf auf die 0 muss dabei über eines der Doppelfelder erzielt werden.
  • Wirft der Spieler beim letzten Wurf über die „Null“ hinaus, übernimmt der Gegner. Die eigene Punktezahl wird auf den Stand vor dem letzten Wurf zurückgesetzt und es muss erneut versucht werden, exakt die „Null“ zu erreichen.
  • Über einen Darts-Wurf auf die Mitte der Scheibe wird ermittelt, wer im aktuellen Leg startet. Alternativ kann die Wurfreihenfolge auch nach einem Münzwurf ermittelt werden.

Dart-Regeln: 501-Spiel

Um bei der WM in die nächste Runde vorzudringen, muss eine bestimmte Anzahl von Legs bzw. Sätze je Spiel gewonnen werden. Im fortschreitenden Turnierverlauf bei der Darts-WM erhöht sich die Anzahl der Sätze, die gewonnen werden müssen. Eingeleitet wird das Spiel von einem „Good Darts“, welches sich die Kontrahenten untereinander wünschen. Es werden nur Darts gezählt, die auch im Brett steckenbleiben.

shutterstock_268048325

Bei uns findet ihr auch eine Übersicht über die wichtigsten Basketball-Regeln und die American Football-Regeln.

Bildquellen: sergignSmit, Andor Bujdoso

Wie gut kennst du Tony Hawk's Pro Skater?