Elite Dangerous: Geld verdienen - So bekommt man Credits

Martin Maciej

In Elite Dangerous bekommt ihr im vierten Teil der Elite-Serie wieder eine Mischung aus Wirtschaftssimulation und Weltraum-Flugsimulation. Damit ihr euch euer favorisiertes Raumschiff leisten und dieses zusätzlich upgraden könnt, müsst ihr in Elite Dangerous Geld verdienen.

Elite Dangerous: Geld verdienen - So bekommt man Credits

Besonders als Anfänger in der Space-Simulation sucht man nach Wegen, um sein Konto schnell und einfach aufstocken zu können. Mit den nachfolgenden Tipps und Tricks erhaltet ihr einen Leitfaden, mit dem ihr Geld in Elite Dangerous verdienen könnt.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Elite Dangerous: Spielbare Schiffe im Überblick.

So kann man in Elite Dangerous Geld verdienen

Natürlich sollte man keinen falschen Illusionen erliegen und nicht binnen Minuten erwarten, sich sofort ein neues, elegantes Schiff leisten zu können. Dennoch sollte man sich nicht die Gelegenheiten entgehen zu lassen, Geld zu verdienen.

  • Besonders zu Beginn des Spiels solltet ihr die Aufgabentafeln im Blick behalten.
  • Hier findet ihr diverse Missionen, nach dessen Abschluss ihr einen Geldbetrag als Belohnung erhaltet.
  • Anfänger sollten vor allem auf Kurier-Missionen setzen, um mit verhältnismäßig geringem Aufwand und schwacher Aufrüstung schnell Geld verdienen zu können.
  • Weiterhin solltet ihr einen intensiven Blick auf die Händler in Elite Dangerous werfen.
  • Ähnlich, wie bei den Coins in FIFA 15 Ultimate Team könnt ihr auch bei Elite Dangerous durch Handeln schnell Geld verdienen.
  • Jede Kolonie spezialisiert sich auf bestimmte Warengruppen, so dass ihr bei verschiedenen Händlern auch unterschiedliche Preise für den Kauf und Verkauf erzielt.
  • Kauft demnach bei einem Händler günstig bestimmte Warengruppen ein, um diese an eurer nächsten Haltestelle gewinnbringend verkaufen zu können.
  • Raumstationen, die sich etwa in kriegerischen Auseinandersetzungen befinden, haben einen höheren Bedarf an medizinischen Waren, als ruhig gelegene Handelsstationen, der Preis für Medizin ist hier dementsprechend höher.
Elite: Dangerous Launch Trailer.

Elite Dangerous: Geld und Credits verdienen - Tipps und Tricks

Bei euren Flügen durch das All solltet ihr die Augen offen nach Asteroiden halten. Den Himmelskörpern könnt ihr wertvolle Erze und Mineralien sowie Metalle entnehmen. Besonders Platin, Gold und Palladium zählen zu den besonders wertvollen Rohstoffen in Elite Dangerous. Gold kann besonders im LP 98-132 System gefunden werden. Haltet Ausschau nach nicht idenzifizierten Signalen herrenlosen Frachtcontainern mit Gold die ihr zu Credits machen könnt.

Vor Kämpfen solltet ihr euch besonders zu Beginn des Spiels hüten, immerhin seid ihr noch schwach ausgerüstet. Dennoch könnt ihr auch über die Kopfgeldjagd in Elite Dangerous Geld verdienen. Sucht euch hierfür eine Kampfzone mit wenigen Kampfhandlungen. Behaltet die Umgebung regelmäßig per Scan im Auge, um keinen feindlichen Spielern in die Quere zu kommen. Sucht zudem nach feindlichen und gesuchten NPCs. Als Teil einer Fraktion erhaltet ihr für jeden feindlichen Abschuss neue Credits in Elite Dangerous.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung