Final Fantasy Director Naoki Yoshida will Battle Royale machen

Franziska Behner

Ein Battle Royale-Shooter von dem Mann, der sich sonst hauptsächlich um die zauberhafte Welt von Final Fantasy kümmert? Das wünscht er sich zumindest selbst.

Final Fantasy 14 hat eine große Fanbase. Neben dem Spiel selbst sind auch die Orchester-Konzerte mit der Musik dazu weltweit gut besucht. Und die Entwicklung hört nicht auf! Designer Naoki Yoshida arbeitet derzeit mit Hochdruck an Verbesserungen und Neuerungen zum Spiel.

Wie GameSpot berichtet hat aber auch er noch große Träume, die über FF 14 hinaus gehen. Derzeit blüht er mit dem Spiel komplett auf und konzentriert sich voll auf die fantasievolle Welt. Trotzdem wächst in ihm der Wunsch, ein eigenes Battle Royale-Spiel zu erschaffen. Er habe einige Ideen, die Konzepte wie die von Apex oder Fortnite verbessern würden. Er möchte gern ein Battle Royale-Spielerlebnis schaffen, das ohne Restriktionen und Limitierungen auskommt.

Kein Wunder, dass sich selbst Final Fantasy-Entwickler nicht dem Battle Royale-Hype entziehen können:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
13 Gründe dafür, warum Battle Royale gerade so erfolgreich ist

Derzeit ist so etwas allerdings nicht in Arbeit und nur Träume. Davon hat Yoshida einige, denn auch ein anderes MMO würde er gern zu seinen Lebzeiten noch erschaffen. Doch auch das sind nur wilde Ideen in seinem Kopf und keine geplanten Arbeitswege in der nächsten Zeit. Einen weiteren Wunsch vor seinem Tod hat er ebenfalls: Er möchte Diablo 4 spielen.

Das Online-Game Final Fantasy XIV ist den meisten Spielern des RPG-Genres ein Begriff. Der vierzehnte Teil der FF-Saga erschien ausschließlich als ein Online-Spiel, das du gemeinsam mit Freunden erleben kannst. Seit dem Release 2010 wird es auch jetzt im Jahr 2019 noch ausgiebig und von vielen Fans gezockt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung