For Honor: Lichtschwerter zum großen „Star Wars“-Tag

Marvin Fuhrmann

Wenn du dich gestern in For Honor eingeloggt hast, hast du dich sicherlich gewundert, warum alle Waffen im Spiel plötzlich glühen. Die Entwickler haben - wie viele andere auch - den „Star Wars“-Day zelebriert und wollten mit den Spielern ein wenig Spaß haben.

In einer großen Arena treffen Samurai und Ritter aufeinander, um sich der finalen Schlacht für ihre Fraktion zu stellen. Sie zücken Katana und Zweihänder, die plötzlich anfangen, Rot und Grün zu leuchten. Zudem geben sie Lichtschwert-Geräusche von sich. Genau so hat es sich gestern den gesamten Tag in For Honor abgespielt, das eigentlich für realistische Kämpfe steht.

Grund für die Spielerei mit den Lichtschwertern war der Star Wars Day alias „May the 4th“, an dem Fans des Franchises auf er ganzen Welt das Universum feiern. Auch die Entwickler bei Ubisoft Montreal scheinen große „Star Wars“-Fans zu sein und haben sich nicht lumpen lassen, ihren Teil in For Honor beizutragen.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Star Wars: Das bedeuten die Farben der Lichtschwerter.

Nicht jeder Spieler hat die Anspielung aber gleich mitbekommen, wie Twitter zeigt. Dort beschweren sich viele Gamer, dass so kein kompetitives Spiel mehr möglich wäre, in dem sich die Kämpfer auch viel auf den Sound der Angriffe verlassen müssen. Einen Großteil der „For Honor“-Spieler hat es aber gefreut. Sie wollen den Modus länger im Spiel behalten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung