For Honor: Einsteiger-Guide mit Tipps für angehende Krieger

Christoph Hagen

For Honor hat begonnen und die Spieler stürzen sich als Samurai, Wikinger oder Ritter auf die Schlachtfelder, um Chaos zu verbreiten. Die NPCs im Spiel werden euch wohl kaum in Schwierigkeiten bringen, die gegnerischen Spieler und das Kampfsystem haben es allerdings in sich. Damit ihr Ehre im Kampf erlangen könnt, geben wir euch in diesem Guide eine Übersicht über die Tipps und Tricks für den Start von For Honor. 

Jetzt das ritterliche Abenteuer For Honor kaufen! *

Mit welchem Helden wollt ihr die Schlacht beginnen? So viel im voraus: Jede Klasse hat das Potential eine Partie zu wenden und euch zum Schrecken des Krieges werden zu lassen. Testet euch aus und ihr werdet schnell herausfinden, ob es das schnelle Katana sein soll oder die brutalen Dänenaxt. Denn das eine Ziel ist mit allen Waffen gleich: erlernt die „Art of Battle“, mit dem einzigartigen Kampfsystem von For Honor. Wir zeigen euch auch ein Video, welches euch ein Tutorial des Wächters vorstellt.

for-honor-samurai gameplay und tutorial.mp4.

For Honor: Einsteiger Guide mit allen Tipps und Tricks

Eine schlechte Nachricht am Anfang: Zu den Problemen beim Start von For Honor können wir euch wenige Ratschläge geben. Da mit der Beta sehr frische Eindrücke auf die Spielergemeinde einfließen, können viele Fragen aufkommen und wir laden euch dazu ein, eure eigenen Fragen und Antworten mit uns im Kommentarbereich zu teilen.

Eine der wichtigsten Haltungen in For Honor ist die Deckung. Sie hilft euch nicht nur dabei, euch vor den Gegnern zu schützen, sondern auch, dass ihr nicht die Übersicht im Kampfgetümmel verliert.

Hier ist unsere Liste der ersten Tipps und Tricks zur Steuerung für Einsteiger in For Honor:

  • Angriff: Es gibt zwei Angriffe, eine schnelle Attacke mit wenig Schaden (RB/R1) und eine schwere Attacke mit viel Schaden (RT/R2).
    • Der rechte Stick legt die Richtung fest, aus welcher ihr eure Feinde angreift.
    • Mit Viereck/X könnt ihr eures Gegners Schutz durchbrechen und könnt ihn mit ein paar schnellen Angriffen gut zusetzen. Drückt ihr erneut Viereck/X, könnt ihr den Feind sogar werfen.
  • Mit LB/L1 könnt ihr Feinde anvisieren und so leichter angreifen.
  • Exekutionen führt ihr mit einer von zwei Tasten aus, welche euch kurz vor dem Tod eures Gegners angezeigt werden.
  • Kombos: Schaut euch vor den Kämpfen die einzigartigen Kombos der Helden im Menü an. Sie sind vielfältig und können euch enorm weiterbringen.
  • Verteidigung: Mit LT/L2 könnt ihr Angriffe blocken. Bewegt dabei den rechten Stick in die Richtung des Angriffs (Rechts, Links, Oben).
    • Ihr könnt euren Gegnern auch Ausweichen, indem ihr die X/A-Taste drückt und den linken Stick im richtigen Moment, in die richtige Richtung haltet.
    • Im Kampf gegen mehrere Gegner könnt ihr Angriffe von nicht-anvisierten Feinden blocken, indem ihr in die Richtung von ihnen blockt (ohne auf deren Haltung eingehen zu müssen).

Achtet in der Hitze des Gefecht auch immer auf die Ausdauer. Sie ist genauso wichtig, wie gute Kombos oder eine starke Verteidigung. Färbt sich der Bildschirm grau, ist eure Ausdauer verbraucht und ihr solltet euch etwas zurückziehen, damit euer Gegner nicht die Oberhand gewinnt. Ihr solltet in Kämpfen eure Rache-Fähigkeit zu nutzen wissen. Sie kann eine auswegslose Situation drehen, besonders wenn ihr gegen mehrere Feinde antretet. In unserem kleinen Video, könnt ihr am Ende den Effekt des Rache-Modus sehen und wie er einen fast verlorenen Kampf drehen kann:

For Honor Rachemodus.

Im unteren linken Bildrand seht ihr die Rache-Anzeige. Je mehr Angriffe ihr abwehren könnt, steigt diese und ihr könnt eure Feinde kurz stunnen und dann mit mächtigen Schlägen bedrängen. Ubisoft fügt damit eine Chance ein, in Unterzahl siegreich zu sein. Wenn ihr einen Feind anvisiert habt und von einem zweiten angegriffen werdet, könnt ihr mit Block und dem rechten Stick zur Richtung des zweiten Angreifers, seine Attacken blocken. Dadurch müsst ihr euch nicht auf seine Kampfhaltung anpassen, sondern könnt alle Angriffshaltungen abwehren. Dieses Wissen ist sehr wertvoll, da man ansonsten zu viel Aufwand hat, zwischen den Feinden zu wechseln und es nahezu unmöglich ist, blitzschnell auf den unterschiedlichen Angriffe von mehreren Feinden zu reagieren.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Dreist geklaut: 12 Spiele-Klone, die Erfolgskonzepte fast eins zu eins kopieren.

Story-Modus Tipps

Der Story-Modus in For Honor existiert als eigenes Level-System, welches nichts mit dem Multiplayer zutun hat. Ihr könnt ebenfalls Stufen aufsteigen und Gaben freischalten. Diese gelten allerdings nicht für den Multiplayer. Weiterhin könnt ihr Gearboxes (Ausrüstungstruhen) erhalten, indem ihr alle Sammelobjekte findet. Diese könnt ihr im Multiplayer nutzen, damit ihr zusätzliche Ausrüstung für eure Helden bekommt. Nutzt diese jedoch nicht sofort, damit ihr diese Ausrüstungssets auf höheren Leveln eurer Helden nutzen könnt. Im nächsten Abschnitt erklären wir euch, wie die Wertigkeiten der Ausrüstungsgegenstände funktionieren. Sparrt euch also eure Gearboxes für maximalen Gewinn auf.

Die Story Kampagne bringt euch auf höheren Schwierigkeitsstufen zusätzliche Belohnungen und Gewinne. Wollt ihr mit einem Freund gemeinsam spielen, wird dieser Modus deutlich einfacher. Wie ihr dies tun könnt, zeigen wir euch in unserer Anleitung zum Split Screen für For Honor. Ihr könnt die Story-Missionen übrigens immer wieder wiederholen, damit ihr euer Story-Level steigert und mehr Gaben nutzen könnt.

Tipps zur Ausrüstung in For Honor

Am Anfang kann nicht nur der Kampf in For Honor recht überfordernd sein. Das Menü bietet euch zahlreiche Möglichkeiten und auch die Individualisierung der Kämpfer ist komplex. Für jeden Kämpfer könnt ihr vier unterschiedliche Gear-Teile sammeln, anlegen und austauschen. Diese sind Helm, Brustschutz, Armrüstung und die Waffe. Je nach eurem Spielstil solltet ihr eure Ausrüstung auf die einzelnen Kämpfer anpassen. Nach einer Schlacht oder einem Duell erhaltet ihr regelmäßig Loot, wobei ihr mit steigendem Level bessere Ausrüstung erhaltet. Zusätzlich erhaltet ihr Stahl (Steel), welcher als Ingame-Währung funktioniert und euch den Kauf von zusätzlicher Ausrüstung ermöglicht.

Wenn ihr neue Ausrüstung erhaltet und anlegt, verändern sich eure Statuswerte und das Aussehen. Weiterhin erhaltet ihr durch Gear neue Emotes und Exekutionen. Jedenfalls bietet euch das Gear System von For Honor eine Vielzahl an Möglichkeiten, um eure Kriegerin oder euren Krieger persönlich zu gestalten, da ihr auch Färbungen und Muster wählen könnt. Das Gear ist nur für 4-gegen-4 wichtig. Zumindest in der Beta hat euer Gear keinen Effekt auf Duelle und 2-gegen-2 Partien!

Schaut euch unbedingt die Videos zu den Helden an. Durch diese erfahrt ihr wichtige Tipps, wie ihr den jeweiligen Krieger spielen solltet. Wir zeigen euch hier das Beispiel des Wächters:

For Honor: Einführungsvideo des Wächters.

Investiert nicht zu viel Stahl in graue Items! Diese könnt ihr nur bis Level 6 ausbauen. Blaue Gegenstände könnt ihr bis Level 12 und lila Items sogar bis Level 18 ausbauen. Spart euch also etwas Ingame-Währung, damit ihr gute Items schnell verbessern könnt. Etwas Verbesserung für die ersten Items ist natürlich praktisch, um am Start besser voran zu kommen. Allerdings habt ihr nur ein Konto für Stahl und vielleicht braucht ihr alles für die Verbesserung eures besten Helden.

Allgemeine Tipps zu For Honor

Neben den Grundfähigkeiten im Spiel solltet ihr einige weitere Dinge beachten, damit ihr die Kunst des Krieges festigen könnt. Wollt ihr schnell Stahl sammeln, empfiehlt es sich, dass ihr die Trainings absolviert, da ihr mit ihnen 3500 Stahl in wenigen Minuten einsammelt. Spart eure Ingame-Währung, sobald ihr die Rufstufe 1 erreicht habt, könnt ihr mehr Beute aus den Ausrüstungspaketen sammeln. Tipps hierfür findet ihr unseren Guide zum schnellen Stahl farmen.

  • Die Wahl eures Helden ist enorm wichtig. Nur weil ein anderer Spieler mit einem bestimmten Helden dominiert, muss dieser nicht eure Bestleistung hervorbringen. Nehmt euch Zeit und testet Klingen und Knüppel nach euren Vorlieben.
  • Schaut auf die Mini Map! Im Kriegsgetümmel könnt ihr Bedrohung leicht übersehen, doch die Karte schützt euch.
  • Ausweichen scheint in vielen Situationen noch effektiver als Blocken zu sein. Verinnerlicht die Ausweichmanöver und ihr könnt anschließend immer noch den Angriff eures Gegners blocken. Habt ihr beides gemeistert, wird es sehr schwer euch in die Knie zu zwingen.
  • Versucht die weiße Leiste im unteren Linken Bereich des Bildschirms zu füllen, da sie euch Spezialfähigkeiten bringt. Mit diesen habt ihr noch bessere Chancen zu überleben.
    • Erobert hierfür Bereiche, da dies euch einen guten Bonus auf das Auffüllen der Leiste bringt.
    • Trefft ihr einen NPC oder anderen Spieler, füllt dies eure Leiste auf.

for honor leiste

  • Setzt ihr eine Spezialfähigkeit ein, solltet ihr bedenken, dass ihr sie danach erneut auffüllen müsst. Feuert sie also nicht zu früh raus, sondern wägt den Einsatz gut ab.
  • Bevor ihr euch mehrere Gegner zutraut, versucht bei euren Mitspielern zu bleiben oder Gegner in Gruppen von NPCs zu locken, damit sie euch in der Überzahl nicht so leicht von mehreren Seiten attackieren können.
  • Achtet auf Abhänge! Eine vermeidliche Überzahl eurerseits kann sich schnell wenden, wenn Gegner euch oder eure Verbündeten einfach einen Abhang herunter werfen. Egal wie gut ihr blockt oder ausweicht, ein gezielter Schubser vernichtet euch sofort.
  • Ist ein Gegner besiegt, solltet ihr unbedingt einen Finisher einsetzen, sofern ihr nicht von anderen Feinden umringt seid. Tut ihr dies nicht, kann ein gefallener Feind von seinen Verbündeten wiederbelebt werden.
  • Seid vorsichtig, da ihr während einer Exekution getötet werden könnt.
  • Nutzt Befehle: Durch diese erhaltet ihr in den Partien zusätzliche Belohnungen.
  • Genauso verhält es sich mit euren eigenen Verbündeten. Belebt sie wieder, damit euer Team nicht überrannt wird und ihr die Oberhand behalten könnt.
  • Wenn ihr ein Gebiet erobert solltet ihr unbedingt die Heilung ausnutzen, denn so könnt ihr euch nach einem Kampf direkt in den nächsten stürzen, ohne viel HP verloren zu haben.
  • Wenn ihr Gaben mit Flächenschaden nutzt, könnt ihr euch selbst und Verbündete töten.

Habt ihr noch weitere Tipps zu For Honor? Dann teilt dieser gern mit uns in den Kommentar.

For Honor: Welche Fraktion passt zu Dir?

Wetz Deine Klinge, die Metzel-Orgie „For Honor“ geht an den Start! Aber mit welcher Fraktion ziehst Du ins Getümmel? Wir können Dir bei dieser Frage eventuell Abhilfe schaffen: Stell Dich unserem - nicht ganz ernsten - Quiz, das Deine Antworten auf Basis semi-wissenschaftlicher Studien auswertet und Dir mitteilt, ob Du auf Seiten der Ritter, Wikinger oder Samurai kämpfen solltest!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung