Gestern wurde das große Update in Fortnite aufgespielt, das die sechste Season des Battle Royale-Games eingeläutet hat. Neben einigen Map-Veränderungen und Haustieren hat sich aber wohl auch ein Feature eingeschlichen, das die Entwickler nicht wollten: Brust-Physik.

 
Fortnite
Facts 
Fortnite

In Fortnite ist Season 6 gestartet. Die Insel des Loot Lakes hat sich in die Lüfte erhoben, auf dem Rücken der Spieler können nun auch Haustiere Platz nehmen und neue Gebiete wurden auf die Karte gepackt. Einige Spieler haben aber festgestellt, dass ein „besonderes“ Feature nun ebenfalls in Fortnite zu finden ist. Die Brüste der weiblichen Charaktermodelle wackeln nun, wenn sie tanzen oder sich bewegen.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Brust-Physik zieht also in Fortnite ein? Mitnichten! Denn sofort als dies bekannt wurde, meldeten sich die Entwickler bei Epic Games gegenüber PCGamer zu Wort. Diese Änderung sei peinlich und unbeabsichtigt. Sie würden bereits an einem Fix arbeiten, der die Boob Physics wieder aus Fortnite entfernt. Wie es zu dem „Fehler“ kam, wollten sie dabei aber nicht verraten. Hat sich etwa einer der Mitarbeiter hier mit einem Scherz zu weit aus dem Fenster gelehnt?

Gerade da Fortnite eine ziemlich junge Zielgruppe bedient, scheint diese Änderung ein wirklich schlechter Scherz zu sein. Zudem hat das Battle Royale-Spiel nicht gerade den Anspruch, „realistische“ Physik zu zeigen. Schließlich bauen die Spieler hier auch hunderte Meter in die Höhe, springen allein mit einem Gleiter durch die Lüfte und hüpfen durch Items mehrere Meter hoch. Der Fortnite-Fix wird vermutlich ziemlich schnell auf die Server aufgespielt.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).