Fortnite: Diese Retro-Variante würden wohl sogar Hater spielen

André Linken

Wie würde der Battle-Royale-Shooter Fortnite wohl aussehen, wenn ihn jemand in einem leicht veränderten Gewand präsentieren könnte? Darauf gibt es jetzt eine ebenso interessante, wie sehenswerte Antwort.

Obwohl Fortnite seit einiger Zeit extrem populär ist, gibt es natürlich auch zahlreiche Hater. Doch selbst diese dürften angesichts des jüngsten Werks auf dem YouTube-Kanal „Gamology“ in Verzückung geraten. Dort ist nämlich seit Kurzem ein Video der besonderen Art zu finden.

So hat Fortnite das Jahr 2018 bewegt.

So bewegte Fortnite die Welt im Jahr 2018: Meilensteine und Highlights aus einem erfolgreichen Fortnite-Jahr.

Das zeigt nämlich, wie Fortnite in einem Retro-Look aussehen würde. Passend dazu haben die Macher das Spielgeschehen in ein 8-Bit-Gewand samt Pixel-Optik und dem entsprechenden Sound der damaligen Ära gesteckt. Dabei bleiben jedoch die wichtigsten Elemente des Gameplays erhalten, wie zum Beispiel der anfängliche Flug mit dem Bus, das Sammeln von Rohstoffen oder natürlich auch der Kampf gegen andere Spieler.

Um jedoch vor allem die Spiele-Fans der 80er-Jahre anzusprechen, gibt es die ein oder andere Hommage an Klassiker aus der 8-Bit-Ära. So ist unter anderem ein Level zu sehen, dass an die Probotector-Spiele erinnert. Sogar eine Variante des Simpel-Shooters Duck Hunt ist ist in dem Video vertreten und dürfte so manchem Retro-Liebhaber einen Schrei der Verzückung entlocken.

Das ist die interessante Entstehungsgeschichte von Fortnite.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die Entstehung von Fortnite: Vom düsteren Zombie-Spiel zum Battle-Royale-Hit.

Fortnite ist schuld an Preiserhöhung bei Netflix

Allzu enthusiastisch solltest du aufgrund des Videos jedoch nicht werden, denn eine spielbare Fassung des Retro-Projekts von Fortnite gibt es (derzeit noch) nicht. Als kleiner Gag zwischendurch ist es jedoch allemal einen genaueren Blick wert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung