Fortnite: Erboste Spieler rufen die falsche Support-Hotline an

André Linken

Die enorme Popularität des Online-Shooters Fortnite hat auch so ihre Schattenseiten, die auch Außenstehende zu spüren bekommen.

Ankündigungstrailer für Season 4 von Fortnite: Battle Royale.

Das trifft unter anderem auf die kleine Firma namens Epic Loot Games zu, die ihren Sitz in einem Einkaufszentrum der US-Stadt Ohio hat. Dort gehen seit einiger Zeit täglich zahlreiche Anrufe von erbosten Spielern ein, die sich über Probleme und angebliche Unzulänglichkeiten in Fortnite beschweren. Doch die Firma hat mit dem Spiel überhaupt nichts zu tun.

Wenn du dir deren Namen genauer ansiehst, kannst du dir aber sicherlich bereits denken, wie das Missverständnis zustande kommt. Der eigentlich zuständige Entwickler heißt Epic Games, hat allerdings keine Telefon-Hotline für seine Spiele. Wer in Google nach dem Entwickler sucht und nur oberflächlich auf die Ergebnisse blickt, landet schnell bei der Hotline von der eingangs erwähnten Firma Epic Loot Games.

Dabei handelt es sich jedoch um einen kleinen Hobby-Shop, der unter anderem Bücher und Spiele rund um Dungeons & Dragon und ähnlichen Marken verkauft. Laut dem Assistant Manager Hunter Davies rufen vor allem erboste Kinder bei ihnen an, die sie unter anderem dazu auffordern „ihr verdammtes Spiel endlich in den Griff zu kriegen“ oder Entschädigungen für eine aus Fortnite resultierenden Psychotherapie verlangen.

Hast du diese elf Dinge über den Online-Shooter Fortnite bereits gewusst?

Bilderstrecke starten
13 Bilder
11 Dinge, die du nicht über Fortnite wusstest.

Fortnite: Kundendienst erhält die merkwürdigsten Anfragen

Trotz dieser Unannehmlichkeiten wollen die Besitzer von Epic Loot Games den Namen ihrer kleinen Firma nicht ändern. Es wurden sogar bereits zwei neue Filialen ins Leben gerufen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung