Noch sind viele Fragen zu Ghost Recon: Breakpoint offen. Ein paar davon wurden im Rahmen von Twitter und den neugierigen Fans geklärt. So wurde beispielsweise bekannt, dass der neue Shooter von Ubisoft durchgängig deine Internetleitung benötigt, um überhaupt zu laufen.

 

Ghost Recon: Breakpoint

Facts 
Ghost Recon: Breakpoint

Auch wenn wir 2019 haben, freuen sich viele Spieler immer wieder darüber, wenn ein Spiel einen Offline-Modus bietet. In Ghost Recon: Breakpoint wird das nicht der Fall sein. Auf Twitter bestätigten die Entwickler, dass wie bei Rainbow Six: Siege oder The Division 2 eine durchgängige Internetverbindung gebraucht wird, um den neuen Titel zu spielen.

Erste Szenen aus Ghost Recon: Breakpoint.

Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint - Alle Infos zur Ankündigung

Viele Spieler meldeten sich sofort darunter zu Wort und sagten Ghost Recon: Breakpoint aufgrund dieser Entscheidung ab. Etwas seltsam ist sie schon, schließlich kannst du auch allein durch die Wälder stapfen und die Missionen abschließen. Warum es dafür eine Internetverbindung braucht? Vermutlich für den Live-Content, der ständig erweitert wird.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben

Trotzdem fällt gerade der Vergleich zum Vorgänger Ghost Recon: Wildlands etwas enttäuschend aus. Denn dieser hat noch keine Internetverbindung benötigt, um überhaupt zocken zu können. Was hältst du von der Entscheidung? Ist das ein Deal-Breaker für Ghost Recon: Breakpoint?

Marvin Fuhrmann
Marvin Fuhrmann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?