Ghost Recon Wildlands

Facts 
Ghost Recon Wildlands

Tom Clancys Ghost Recon wird Open World. Dabei hat sich Ubisoft aber auch etwas gedacht, denn Ghost Recon Wildlands entführt euch und eure Sondereinsatzgruppe nach Bolivien, wo ihr zwischen den Fronten einer korrupten Regierung und einem Drogenkartell steht.

Tom Clancy\'s Ghost Recon Wildlands E3

PlayStation-Store: Jetzt bestellen

Ghost Recon Wildlands: Open World in Bolivien

Nachdem ihr drei Spiele lang die Zukunft der Kriegsführung mit der Eliteeinheit der Ghost Recons erfahren durftet, kehrt Ubisoft mit Wildlands nun zurück in die Gegenwart, die ja auch schon genug zu bieten hat. Erst recht, wenn man sich ein Setting wie das südamerikanische Land der Drogenkartelle und Hochlandkaffees aussucht. Denn auf einer Millionen Quadratkilometern lässt sich einiges anfangen.

Bolivien bietet sich dabei aber und vielleicht auch vor allem dadurch an, dass das Land in Südamerika einige der vielfältigstes Biome auf einem Fleckchen besitzt: Feuchtwälder, die tropischen Regenwälder des Amazonas, das bolivianische Bergland, die Hochgebirgszüge der Anden, Tiefland und natürlich der 12.000 km² messende Salzsee.

Im Fokus von Ghost Recon Wildlands stehen dabei zwei Fraktionen, die dieses Land tyranisieren: Das mexikanische Drogenkartell Santa Blanca sowie die Regierung des Landes, die zwar eine Demokratie darstellt, allerdings so korrupt und korrumpiert ist, dass sie eigentlich nur die Fassade für ein anderes Schreckensregime darstellt.

Ghost Recon Wildlands: Acht Fäuste gegen UNIDAD

Die Aufgabe der vier spielbaren Ghost-Mitglieder ist es dabei, das Drogenkartell auszuheben und eventuell sogar einen Staatsputsch zu organisieren. Dabei können die Ghosts einzeln oder gemeinsam durch Bolivien streifen und Ortschaften entdecken und erkunden. Ihre Überlebenschancen sind im Team allerdings deutlich höher.

Im Zuge der Hauptmissionen können die Spezialsoldaten auf unterschiedlichen Wegen zum Ziel kommen. So müssen Mitglieder des Drogen-Kartells aufgespürt werden, was mitunter einzeln leichter ist als im Team. Allerdings kann manchmal auch brachiale Feuergewalt das Ziel deutlich schneller heranholen.

Wie in Open World-Spielen aber nun einmal üblich, ist es am schlausten, wenn man den Tagesabläufen der verschiedenen KIs folgt und sich den besten Zeitpunkt für einen Übergriff rauspickt.

Besonders spannend klingt dabei die Möglichkeit des On-Off-Koops, bei dem ihr andere Spieler für einen kurzen Zeitraum einfach in euer Spiel einladen könnt, um gemeinsame Ziele zu verfolgen.

Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands

Ghost Recon Wildlands: Release, Demo, Season Pass und mehr

Ein Releasedatum für Ghost Recon Wildlands steht bisher noch nicht fest. Erscheinen wird der Taktik-Shooter für Xbox One, PS4 und PC.

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Ghost Recon Wildlands von 3/5 basiert auf 35 Bewertungen.