Im Gegensatz zur Realität wurden die ersten Yeti in Ghost Recon Wildlands erlegt. Ihr könnt euch auf seine Spuren begeben und erhaltet dafür als Belohnung eine besondere Kleidung im Yeti-Stil. Der Yeti hält sich in einer abgelegenen und eisigen Gegend auf, welche ihr nur schwer erreichen könnt. Die Suche lohnt sich dennoch und ihr solltet vorsichtig sein, da der Geselle nicht begeistert von Gesellschaft ist. Wir zeigen euch, wie ihr den Yeti finden könnt.

 
Ghost Recon Wildlands
Facts 
Ghost Recon Wildlands

Für eure Suche nach dem Yeti in Ghost Recon Wildlands empfehlen wir euch ein Sniper-Gewehr als Sekundärwaffe. Ihr werdet dieses sehr gut gebrauchen können, damit ihr euch dem Yeti nicht zu sehr nähern müsst. Das Rätsel um dieses Geheimnis ist recht aufwendig und wir möchten euch an dieser Stelle vor Spoilern warnen! Scheut ihr diese nicht, könnt ihr euch auf eine kurze Beschreibung der Route und eine Videoanleitung freuen.

Ghost Recon Wildlands Welt ohne Helden

Die Suche nach dem Yeti

Zu Beginn müssen wir anmerken, dass noch die Hoffnung auf weitere Aufgaben besteht. Die Lösung für die Jagd nach dem Yeti ist relativ ernüchternd, wenn man ihn gefunden hat. Es handelt sich leider nur um einen einsamen Sniper im Gebirge. Dieser ist mit spezieller Tarnkleidung ausgestattet und kann enormen Schaden anrichten. Ein Schuss genügt, um euch zu töten. Daher solltet ihr euch vorher selbst mit den besten Waffen ausstatten. Der Yeti befindet sich in Inca Camina und ihr solltet euch eine Markierung an folgender Stelle anlegen:

Ghost Recon Wildlands Yeti Fundort
In Inca Camina findet ihr den Yeti am westlichen Rand der Karte.

Die genaue Ortsangabe lautet wie folgt:

  • Breitengrad: -19.7410
  • Längengrad: -66.6622
Bilderstrecke starten(24 Bilder)
PlayStation Store: Das waren die 20 meistverkauften PS4-Spiele 2017

Ihr findet allerdings nicht direkt ein haariges Monster, sondern gelangt an einen kleinen Bach, an dessen Seite größere Steine liegen. Untersucht an der angegebenen Position die Felsen und haltet Ausschau nach Blutspuren und einem blutigen Handabdruck.

Ghost Recon Wildlands Yeti Position
Achtet auf diesen Felsen auf der linken Seite des Baches.

Sobald ihr an dem Felsen angelangt seid, könnt ihr mit diesem interagieren und so eine kurze Sequenz starten. Sobald diese endet, erzeugt ihr direkt die Aufmerksamkeit des Yetis und er wird euch ins Visier nehmen. Erneut der Hinweis: ein Schuss ist tödlich! Geht daher direkt in Deckung und versucht ein freies Schussfeld zu erhalten. Dafür könnt ihr entweder einen direkten Schuss wagen oder euch Stück für Stück auf ihn zubewegen. Der Yeti-Scharfschütze ist sehr weit entfernt, weshalb ihr nun selbst euer Sniper in die Hand nehmen solltet. Bedenkt den Bulletdrop, falls ihr aus der Entfernung schießt und macht ihm ein Ende.

Ghost Recon Wildlands Yeti
Wenn ihr etwas über euer Ziel zielt, könnt ihr es per Bulletdrop erwischen.

Hat euer Schuss getroffen, könnt ihr euch zur Leiche des „Yetis“ begeben und könnt diese inspizieren. Hierdurch startet eine weitere kurze Sequenz und ihr erhaltet die Accessoires „El Yeti“ in Form von einer Tarnkluft mit dem Namen „Ghillie Suit“. Der Yeti ist etwas ernüchternd. Sein blasses Gesicht lässt auf eine lange Zeit in der eisigen Landschaft schließen. Es ist aber einfach ein Soldat und kein Monster. Nicht mal ein Vollbart wurde ihm spendiert.

Ghost Recon Wildlands Yeti
Das Ende eines Mythos...

Dennoch endet mit dem Ausschalten des Yetis eine lange Suche nach dem Mythos. Es bleibt abzuwarten, ob nicht noch eine Überraschung durch die kommenden DLCs in das Spiel integriert wird. Der YouTuber SchleckiLP hat euch den Weg zum Yeti und den Kampf gegen ihn in bewegten Bildern zusammengefasst:

 

Das Yeti-Set ist eine Tarnkluft, welche ein wenig an bekannte Outfits erinnert. Lediglich die Farbauswahl ist etwas anders, doch dafür habt ihr gleich mehrere Modelle der einzelnen Kleidungsstücke. Gute Jagd!

Game-o-Mat 2017: Hier erfährst Du, welches Spiel in diesem Jahr perfekt zu Dir passt

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).